- Bildquelle: AFP © AFP

Wir lieben Apfelkuchen ! Ob mit Zimt verfeinert oder mit Puderzucker bestäubt – die Leckerei schmeckt und das auch zu jeder Jahreszeit. Im Winter ist er lecker in Kombination mit Weihnachtsgewürzen, im Sommer verleiht oft Zitrone den Frischekick.  Doch nicht jeder Apfel zaubert den perfekten Kuchen.

Welche Äpfel verleihen dem Kuchen das richtige Aroma?

Beim Aroma sind wir auch schon beim richtigen Stichwort, denn natürlich soll beim Apfelkuchen das Aroma besonders herausstechen. Doch auch die Konsistenz macht den Kuchen aus: Das Obst sollte beim Backen nicht unbedingt auseinanderfallen.  Die Äpfel sollten auch nicht allzu saftig sein und neben ihrem kräftigen auch einen leicht säuerlichen Geschmack vorweisen können. Diese Komposition aus säuerlicher Frucht und süßem Teig harmoniert, wie keine andere. Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen?

Auf zum Apfelkauf!

Oft wird der Boskop empfohlen: Geschmacklich wahrlich ein Leckerbissen! Er ist schön fruchtig aromatisch und zusätzlich beinhaltet er auch noch viel vom gesunden Vitamin C.

Der Cox Orange ist der Klassiker! Hier dürfen wir den hervorragenden Geschmack genießen!

Der Elstar kann mit seiner Konkurrenz aromatisch mithalten und hat dabei noch einen fein säuerlich Geschmack vorzuweisen!

Der Jonagold überzeugt natürlich nicht nur durch seine roten Bäckchen , er kann sich mit seinem süßsäuerlichen Geschmack leicht mit den anderen messen.

Mit diesen Sorten könnt ihr euren Apfelkuchen mit Sicherheit genießen! An die Äpfel – fertig – los!

Aktuelle ganze Folgen