- Bildquelle: iStock © iStock

DIY-Schmuck hat noch einen weiteren Vorteil: Du kannst Größe, Farbe und Design perfekt auf dein Outfit abstimmen. Also: Bastele Ohrringe einfach selbst und lass dich von den Ideen inspirieren.Übrigens: DIY-Ohrringe sind auch eine tolle Geschenkidee!

1. Für den Sommer: Ohrstecker mit Muscheln

DIY-Ohrstecker kannst du am besten aus ausrangierten Ohrsteckern oder aus Blanko-Steckern machen. Einen angesagten Sommer-Look zauberst du mit Muscheln. Du kannst aber natürlich auch andere Utensilien wie kleine Knöpfe verwenden – einfach so, wie es dir gefällt.

Du brauchst:

  • Ohrstecker mit nach außen gewölbter Fläche mit Verschluss
  • kleine Muscheln, z. B. von deinem letzten Strandurlaub
  • Sekundenkleber
  • einen feinen Pinsel

Und so geht’s:

Befreie die Muscheln gründlich von Sand oder anderem Schmutz. Am besten geht das mit einem weichen Pinsel. Trage einen Tropfen Sekundenkleber in die Muschel auf und drücke den Ohrstecker leicht an – fertig. Lasse den selbstgemachten Ohrstecker am besten über Nacht trocknen.

2. Feminin & Elegant: Ohrringe mit Perlen

Für den besonderen Anlass sind Perlen immer eine gute Wahl. Mit ein wenig Geschick kannst du Perlenohrringe selber machen – ganz nach deinem Geschmack.

Du brauchst:

  • zwei gelochte Perlen in einer Größe deiner Wahl
  • zwei Kopfstifte, etwa 50 mm lang, gold- oder silberfarben
  • zwei Gliederketten, etwa 3x2 mm, gold- oder silberfarben
  • zwei Ohrhaken, gold- oder silberfarben
  • Flachzange
  • Rundzange
  • Seitenschneider

Und so geht’s:

Fädle die Perle auf den Kopfstift. Etwa einen Zentimeter oberhalb der Perle biegst du ihn um etwas mehr als 90 Grad. Mit der Rundzange formst du dann eine Öse und wickelst den Draht schön gleichmäßig fest. Dafür verwendest du am besten eine Flachzange, damit lässt sich präziser arbeiten. Achte darauf, dass die Öse mittig sitzt. Das Ende des Drahtes kannst du mit dem Seitenschneider abknipsen und mit der Flachzange andrücken. Nun kannst du die Perle an die Gliederkette hängen. Das andere Ende verbindest du mit dem Ohrhaken – fertig.

3. Für den großen Auftritt: Individuelle Kreolen

Tolle Hingucker sind Kreolen, die in unterschiedlichen Größen und Farben niemals aus der Mode kommen. Besonders einfach kannst du Kreolen selber machen, wenn du dafür Rohlinge verwendest oder ausrangierte Kreolen upcyclest[U2] . Dann kannst du z. B. mit farbigen Troddeln für tolle Wow-Effekte sorgen. Das Schöne: Du kannst die Kreolen immer wieder in den ursprünglichen Ursprung zurückversetzen und für jedes Outfit eine neue Kreation schaffen.

Du brauchst:

  • Kreolen-Rohlinge oder ein schlichtes Modell
  • Strickgarn in den Farben deiner Wahl

Und so geht’s:

Schneide 4 etwa 10 cm lange Garn-Stücke zurecht. Lege sie eng zusammen und lege sie mittig auf die Kreole. Binde einen Knoten unterhalb der Kreole. Schneide die Garn-Enden in einer Länge deiner Wahl auf gleicher Höhe ab. Knote mehrere dieser Troddeln um die Kreole. Dabei kannst du gerne auch verschiedene Farben kombinieren.

GANZE FOLGEN ZUM THEMA DIY