DIY

Darauf solltest du achten, wenn du ein kleines Schlafzimmer einrichtest

Kleines Schlafzimmer einrichten

Mit einigen Tricks gelingt es, das Schlafzimmer in eine Wohlfühloase zu verwandeln – auch, wenn nicht viel Spielraum vorhanden ist. Wir haben hier einige Tipps für dich zusammengestellt.

Kleines Schlafzimmer mit Bett, Schrank; Kommode und Spiegel an der Wand in he...
Helle Farben und ein durchdachtes Konzept machen das Schlafzimmer zum Wohlfühl-Raum © iStock

Kleines Schlafzimmer einrichten – Tipp 1: Stauraum schaffen

Nur weil man ein kleines Schlafzimmer hat, heißt das ja nicht, dass man weniger Kram hat. Deshalb lautet die oberste Regel: Schaffe so viel Stauraum wie möglich. Dafür kannst du dir zum Beispiel ein Bett mit Bettkasten zulegen. In die Kästen kannst du Bettwäsche und Handtücher verstauen oder im Winter den Stauraum für deine Sommerkleidung verwenden. Mit Garderobenhaken an der Tür schaffst du zusätzlichen Platz für Kleidung.

Kleiner Raum optimal genutzt – Tipp 2: Nutze die Raumhöhe

Ein großer Kleiderschrank bietet oft viel Stauraum für alle Dinge, die im Schlafzimmer Platz finden müssen. Umso besser, wenn er so hoch wie die Decke ist, denn dann kannst du in der Breite sparen. Achte beim Kauf des Kleiderschrankes also darauf, dass der so weit wie möglich unter die Decke geht. Wenn der Schrank niedriger ist, kannst du mit Kisten zusätzlichen Stauraum auf dem Kleiderschrank schaffen.

Noch ein weiterer Tipp: In kleinen Schlafzimmern ist es von Vorteil, wenn dein Kleiderschrank Schiebetüren hat. Dadurch geht weniger Platz verloren und du wirst keine Probleme beim Öffnen des Schrankes bekommen.

2in1-Möbel für kleine Schlafzimmer – Tipps 3: Lege dir Multifunktionsmöbel zu

In kleinen Schlafzimmern bieten sich besonders Möbelstücke an, die mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen. So kannst du dir zum Beispiel eine Kleiderstange anschaffen, die mit einem Spiegel ausgestattet ist. Oder du stellst dir anstatt eines Nachttisches einen Hocker neben dein Bett. Auf dem Hocker kannst du deine Nachttischlampe und Bücher ablegen und wenn du Besuch bekommst, hast du eine zusätzliche Sitzgelegenheit. Es gibt viele verschiedene Ideen, wie du die Multifunktionsmöbel verwenden kannst und wie du diese ganz einfach selber machst.

Kleines Schlafzimmer einrichten – Tipp 4: Wände nicht vergessen!

Bei kleinen Schlafzimmern ist es wichtig, vor allem die Wände voll auszunutzen. Regale bieten zum Beispiel viel Platz und lassen sich beliebig erweitern. Regale auf Augenhöhe bieten sich für die Dinge an, die du täglich brauchst. Doch der Platz an den Wänden lässt sich bis unter die Zimmerdecke nutzen: Für Sachen, die du nicht jeden Tag benutzt, kannst du Regale unter der Decke anbringen. So kommst du immer noch schnell an deine Sachen ran, sie nehmen aber im Schlafzimmer keinen unnötigen Platz weg.

Auch der Platz unter den Regalen lässt sich noch nutzen. Wenn du unten an deine Regale Kleiderhaken anbringst, kannst du deine Jacken und Taschen dort anbringen und hast sie immer griffbereit.

Sogar der Wandplatz über dem Bett lässt sich gut nutzen. Würfelregale lassen sich prima zum Nachttisch umfunktionieren und bieten Platz für Leselicht und Bücher. Das hat den großen Vorteil, dass weniger Möbel auf dem Fußboden stehen und das Schlafzimmer dadurch größer wirkt.

It’s magic – Tipp 5: kreiere Optische Täuschungen mit Schlafzimmerdeko

Beim Einrichten des Schlafzimmers kannst du mit einfachen Tricks den Raum optisch vergrößern.

  • Bodenlange Vorhänge zum Beispiel suggerieren eine besonders hohe Decke – auch in Schlafzimmern mit niedrigen Wänden.
  • Wenn du in dein Schlafzimmer einen großen Spiegel stellst, vergrößert das das Zimmer zusätzlich. Durch die Reflexion wirkt dein Schlafzimmer sofort viel größer, als es tatsächlich ist.
  • Generell solltest du bei kleinen Schlafzimmern auf zu viel Schlafzimmerdeko verzichten. Viele kleine Dekoelemente lassen das Zimmer klein und unordentlich wirken. Verwende also lieber ein großes Bild an der Wand und eine große Blumenvase als Schlafzimmerdeko.
  • Auch mit den Materialien deiner Deko kannst du spielen, um das Schlafzimmer optisch zu vergrößern. Materialien wie Metall oder Glas eignen sich als Deko besonders gut, weil sie das Licht reflektieren und den Raum heller und größer wirken lassen.