Du ziehst in ein neues WG-Zimmer oder sogar deine erste eigene Wohnung? Da fällt die Entscheidung für die ideale Einrichtung oft schwer. Schließlich lässt sich die Möblierung, anders als etwa ein neues Kleidungsstück, nicht so einfach austauschen. Welche 10 Fehler du vermeiden solltest, sodass du das Möbel-Shopping beruhigt genießen kannst.

Fehler 1: Ganz schön voll hier!

Möbelhäuser sind verführerisch: Man findet unendlich viele Sofas, Schränke und Accessoires, die man sich am liebsten alle in die Wohnung stellen würde. Doch du solltest nicht jeden freien Zentimeter nutzen, sonst sieht dein Zuhause schnell vollgestopft aus. Gib deinem Zimmer lieber Raum zum Atmen, sodass die Möbel wirken können.

Fehler 2: Man sieht nur noch XXL-Sofa!

Gerade in kleinen Wohnungen ist jeder Quadratmeter heilig. Da im geräumigen Baumarkt die Maße oft täuschen, solltest du deine Räume unbedingt ausmessen. Tipp: Wenn du dir unsicher bist, kannst du die Umrisse deiner Wunsch-Möbel aus Zeitungspapier ausschneiden. So bekommst du ein Gefühl dafür, wie viel Platz die Stücke im Zimmer einnehmen.

Fehler 3: Das blendet!

Nichts hat so einen großen Einfluss auf dein Gemüt wie die Lichtfarbe: Bei weißem, grellen Licht bist du wach und konzentriert – entspannen fällt dabei jedoch schwer. Sorge in deinem Wohnzimmer deshalb lieber für ein warmes, gedimmtes Licht, sodass du dich dort nach einem anstrengenden Tag gut erholen kannst.

Fehler 4: Nicht anfassen!

Stoffe wie Samt und Seide sehen zwar zauberhaft aus, sind aber sehr pflegeaufwändig. Vor allem wenn du Kinder oder Haustiere hast, solltest du lieber auf empfindliche Textilien verzichten – sonst sehen die Möbel schnell schmuddelig aus.

Fehler 5: Wohnt hier jemand?

Du möchtest alles perfekt machen? Lasse dich trotzdem nicht dazu hinreißen, deine Wohnung zu steril einzurichten. Denn ohne persönliche Gegenstände kommen selbst die schönsten Möbel nicht zur Geltung.

Fehler 6: Die Farben passen nicht zusammen!

Kleine Farbtupfer machen gute Laune. Doch Vorsicht: Mehr als zwei Farben sind zu viel des Guten. Kombiniere die bunten Stücke lieber mit deckenden Tönen wie grau, weiß oder beige. Wenn du dich für mehr als ein extravagantes Teil entscheidest, kann der Farbkreis dir helfen, passende Zusammenstellungen zu finden: Dabei solltest du stets gegenüberliegende Farben kombinieren, da sie die stärksten Kontraste bilden.

Fehler 7: Zum Unterhalten setzen wir uns dann mal auf den Boden!

Das Sofa bildet das Herzstück eines jeden Wohnzimmers. Hier solltest du darauf achten, dass deine Gäste auf der Couch nicht wie die Hühner auf der Stange sitzen. Besser sind kreisförmig angeordnete Sitzgelegenheiten, die zu Gesprächen einladen. So schaffst du und eine angenehmen Lagerfeuer-Atmosphäre.

Fehler 8: Ganz schön kahl hier!

Vor lauter Angst dich festzulegen, solltest du die Wände nicht unberührt lassen. Ausgewählte Bilder, die deine Persönlichkeit wiederspiegeln, machen dein Zuhause gleich gemütlicher. Achte auch hier auf passende Farbkombinationen.

Fehler 9: Ich bleibe lieber im Bett!

Egal zu welcher Jahreszeit: Es gibt nichts Schöneres, als sich mit einer weichen Decke auf dem Lieblingssessel oder dem Sofa einzukuscheln. Selbst wenn du einen kalten Fliesenboden oder harte Küchenstühle hast, kannst du dein Zuhause mit Kissen, Decken und Teppichen in eine gemütliche Wohlfühloase verwandeln. Das Beste daran: Mithilfe verschiedener Kissenbezüge kreierst du, je nach Stimmung, unterschiedliche Stile mit wenigen Handgriffen.

Fehler 10: Ist meine Palme wirklich vertrocknet?!

Pflanzen verleihen deiner Wohnung Leben und Farbe. Bevor du dir aber einen bunten Kleingarten zulegst, solltest du überlegen, ob du überhaupt ausreichend dafür Zeit hast. Nichts sieht trauriger aus als verdorrte Blumen und Sträucher. Wenn du keinen grünen Daumen hast, trotzdem aber nicht auf Pflanzen verzichten möchtest, könntest du Accessoires wie etwa Bilder oder Kissen im Urban-Jungle-Look nutzen.

GANZE FOLGEN ZUM THEMA DIY

Good Bones - Mutter, Tochter, Home-Makeover

Das Bürohaus Makeover

Mina und Karens heutiges Projekt ist die Umgestaltung eines ehemaligen Büroraums in ein komfortables Zuhause. Die beiden sind aufgeregt, denn hier ist nichts vorgegeben und ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf gelassen.
40:33 min

Fixer Upper

Ein Farmhaus in Traumgegend

Keith und Annabeth Morgan suchen nach einem geräumigen Haus mit Garten für die ganze Familie. Chip und Joanna geben sich bei der Gestaltung der Mädchenzimmer besondere Mühe und liefern sich eine kleine Design-Challenge.
42:13 min

Fixer Upper

Ein Haus für den Opernsänger

Josh liebt die Musik und möchte seiner Leidenschaft in den neuen vier Wänden nachgehen zu können. Chip und Joanna stellen ihm und seiner Frau ein eher unscheinbares Objekt vor, versprechen aber, dass es in neuem Glanz erstrahlen wird.
42:10 min

Boom my Room

Make-Over für die Männer-Höhle

Ein dunkles Wohnzimmer, die mini kleine Küche und alte graue Möbel - das muss dringend weg! Janin und ihr Team pimpen Saschas Wohnung so richtig auf.
01:00:22 min

Die Super-Makler

Zu gut, um wahr zu sein

Tarek und Christina entdecken eine Immobilie.die zu schön ist, um wahr zu sein. Doch sie entpuppt sich als Baustelle.
20:34 min