Holliday Grainger verkörpert als Lucrezia die jüngste Tochter des Borgia-Clans. Durch besondere Schönheit und Klugheit gesegnet, erweist sich Lucrezia schon bald als besonders nützlich für ihren Vater.

Mit der Verkörperung der schönen Lucrezia Borgia steht Holliday Grainger auch für das damalige Rollenbild der Frau. Die Borgias ist nicht ihre erste Filmerfahrung

Holliday Grainger

1988 wurde die zarte Schönheit in Didsbury geboren und besuchte bis 2006 das Parrs Wood Technology College. Zudem war sie Schülerin an der Madeley School Of Dance, bevor Holliday ab 2007 ein Studium der Englischen Literatur an der Universität von Leeds begann, das sie erfolgreich abschloss. Neben ihrer schulischen Ausbildung, wirkte Grainger jedoch nebenbei bereits in diversen Filmen mit. So gab sie ihr Spielfilm-Debüt 2000 in der Komödie "Daddy Fox" und mimte in der Bestsellerverfilmung "Handbuch für Rabenmütter" die 17-jährige schwangere Charlotte. 2009 folgte mit "Awaydays" Holliday Graingers erster Kinofilm und bereits ein Jahr später stand sie zusammen mit Frauenschwarm Robert Pattinson für "Bel Ami" vor der Kamera.

Lucrezia Borgia

Als Nesthäkchen der Borgia-Familie ist Lucrezia der Augapfel ihres Vaters Rodrigo. Sie fällt besonders durch ihre außergewöhnliche Schönheit auf, doch Lucrezia ist für ihr junges Alter zudem sehr reif und trifft kluge Entscheidungen. Als ihr Vater sie mit Giovanni Sforza, einem tölpelhaften Grobian von mächtiger Herkunft, verheiraten will, wehrt sich Lucrezia mit allen Mitteln gegen diesen Plan.