Urlaubsplaner 2016: Brücken- und freie Tage

Der clevere Urlaubsplaner für 2016

Wie urlaubt man im neuen Jahr am schlausten? Lohnen sich die Feiertage für Arbeitnehmer und wie liegen eigentlich die Brückentage? Unser Urlaubsplaner 2016 klärt auf - für maximale Freizeitstunden!

Urlaubstage 2016
Frei haben und die Seele baumeln lassen: Wenn ihr clever plant, könnt ihr 2016 viele entspannte Tage verbringen. © Facebook

Das Jahr 2016 ist - was die Brücken- und Feiertage in Deutschland angeht - zumindest einmal etwas angenehmer für jeden Arbeitnehmer, als das Jahr 2015. Leider fallen zwei der bundesweiten neun Feiertage sogar auf ein Wochenende und sind damit als zusätzliche Urlaubstage futsch! Auch im neuen Jahr gilt es deshalb clever zu planen und einen Tick schneller zu sein, als die anderen Kollegen. Dann lassen sich doch noch einige Bonus-Urlaubstage rausschlagen. Wer Pech hat und an gesetzlichen Feiertagen dennoch arbeiten muss, kann zumindest einen Feiertagszuschlag abstauben, wenn eine entsprechende Vorschrift im Tarifvertrag steht. 

>>> Um im Jahr 2016 die Brückentage optimal zu nutzen, bieten sich der 5. Mai und (in einigen Bundesländern) der 26. Mai sowie der 1. November an. 

Das Jahr beginnt perfekt

Wer sich um den Jahreswechsel ein paar Tage Urlaub gegönnt hat, beginnt das Jahr ideal: Nachdem der erste Januar 2016 auf einen Freitag fällt, waren sogar vier Tage drin um sich von der Silvester-Sause zu erholen. Kluge Köpfchen aus Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen-Anhalt haben sich noch bis Mittwoch, den 06. Januar (Heilige Drei Könige) freigenommen, denn dieser Tag ist ebenfalls ein Feiertag. Doch die nächsten Feiertage im Jahr 2016 sind gar nicht fern und eignen sich perfekt für einen Vier-Tages-Trip: Um das Wochenende des Freitag, den 25. März (Karfreitag) und Montag, den 28. März (Ostermontag) herum könnt ihr eure wohlverdiente Freizeit ideal nutzen. Und nun, Brückentag-Liebhaber aufgepasst: Am Donnerstag, den 05. Mai ist Christi Himmelfahrt. Hier müssen einige Arbeitnehmer schnell sein, bevor ihnen die Kollegen den Freitag als Urlaubstag wegschnappen. Dieses Wochenende eignet sich perfekt, um raus aus dem Büroalltag und rein in ein paar schöne Sonnenstunden zu kommen!

>>> Und für alle die gesund in das neue Jahr starten wollen, haben wir einige Detox-Methoden genau unter die Lupe genommen: 

Die beste Urlaubszeit ist im Mai

Der Mai hält noch einiges mehr an Urlaubspotential bereit: Nicht nur der Pfingstmontag, am 16. Mai kommt den Arbeitnehmern zugute. Diejenigen, die in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Reinland-Pfalz, Saarland, Thüringen oder in bestimmten Teilen Sachsens wohnen, sollten hier dringend Urlaub einplanen: Entweder für einen verlängertes Wochenende um den Donnerstag, 26. Mai (Fronleichnam) herum, oder gleich die ganze Woche. So bekommt man für geringe vier Urlaubstage ganze neun Tage Freizeit! Also diesen Monat Mai, den nehmen wir doch gerne öfter! Nach einer kleinen sommerlichen Durststrecke könnt ihr euch jedoch bereits auf den Tag der deutschen Einheit am 03. Oktober freuen. Dieser fällt dieses Jahr auf einen Montag und bietet so ein verlängertes Wochenende. 

Kleine Freuden für einzelne Bundesländer

Alle Arbeitnehmer in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dürfen sich am 29. Oktober auf ein verlängertes Wochenende freuen: Der Reformationstag (31. Oktober) ist dieses Jahr an einem Montag. Aber auch Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz und auch das Saarland gehen nicht leer aus. Am Dienstag, den 01. November ist Allerheiligen, womit es sich absolut lohnt, den Montag als Brückentag zu nutzen und das Wochenende mit vier vollen Tagen zu genießen. Bereits vorher im Juni gibt es ebenfalls ein Brückentag-Wochenende für den Süden. Da Fronleichnam auf Donnerstag, den 26. Mai fällt, lohnt es sich in jedem Fall, Freitag, den 27. Juni frei zu nehmen. 

Planung für den Jahreswechsel 2016/17 

Dieses Jahr fallen die Feiertage um die Weihnachtszeit herum nicht gerade rosig aus. Weihnachten und der erste Weihnachtsfeiertag fallen leider auf das Wochenende. Jedoch muss sich somit niemand am Montag, den 26. Dezember in die Arbeit quälen: Am zweiten Weihnachtsfeiertag darf der Wecker aus bleiben! Wer also vorhat, zwischen den Jahren ein paar schöne Urlaubstage zu genießen, muss dafür vier Urlaubstage einbüßen, denn Silvester und Neujahr fallen ebenfalls auf ein Wochenende. 

Ihr seht also, vorausschauend zu planen lohnt sich, damit ihr auch 2016 maximale Freizeit mit minimalem Aufwand für euch nutzen könnt! Ihr wollt wissen, was euch nächstes Jahr in Sachen Liebe, Sex & Dating erwartet? Dann seht euch hier euer persönliches Horoskop an! Für alle Serienfans haben wir hier den Ausblick auf das Serienjahr 2016 und so viel können wir verraten: Es wird fantastisch! 

sixx auf Facebook