Emma Roberts ist Madison Montgomery, eine Schauspielerin die auf Partys steht. Weil sie jedoch auch eine gefährliche Hexe ist, wird sie in ein Hexeninternat gesteckt, gemeinsam mit Zoe Benson.

 

Emma wuchs in einer Familie aus Schauspielern auf

Emma Rose Roberts wurde am 10.02.1991 in Rhinebeck, New York geboren. Ihren Vater, Eric Roberts und ihre Tante, Julia Roberts, besuchte sie oft am Set und entdeckte dort auch ihre Leidenschaft für die Schauspielerei. Schon mit jungen Jahren beschloss Emma ihrem Traum zu folgen. Mit ihrer Rolle als Addie Singer in der Serie „Unfabulous“ gelang ihr der Durchbruch. Die talentierte Schönheit gewann seitdem für ihre Schauspielkunst bereits den „Young Artist Award“ und den „ShoWest Female Star of Tomorrow“. Zu ihren Erfolgen gehörte vor ihrem Auftritt in „American Horror Story: Coven“ bereits eine gruselige Rolle in dem  Horrorfilm „Scream 4“ und die Komödie „Wir sind die Millers“, wo sie neben Jennifer Anniston eine der Hauptrollen spielte.

Verlobt mit Evan Peters

Seit 2012 ist Emma Roberts mit ihrem Kollegen aus „American Horror Story“ Evan Peters in einer Beziehung. Gekriselt haben soll es zwischen den beiden Ende des Jahres 2013, als Emma Roberts von der Polizei aufgrund häuslicher Gewalt festgenommen wurde. Bereits wenige Stunden danach wurde sie bereits wieder frei gelassen, und das Paar erklärte, es handle sich dabei um ein großes Missverständnis. 2014 machte Peter ihr sogar einen Heiratsantrag, den Emma glücklich annahm.

Als Hexe ist Madison partywütig und hochnäsig, bis sie eines Nachts Opfer eines furchtbaren Verbrechens wird. Das Einzige, was sie danach beschäftigt, ist der Gedanke an Rache.