Stars & Style

Fifty Shades of Grey ohne Sam Taylor-Johnson

Rückkehr für Fortsetzung ausgeschlossen

26.03.2015 15:32 Uhr / Annika Schmitz
Jamie Dornan und Dakota Johnson haben am Set von "Fifty Shades of Grey&q...
© Instagram/samtaylorjohnson

Lange wurde spekuliert, nun ist es offiziell: "Fifty Shades of Grey" wird ohne Sam Taylor-Johnson in die zweite Runde gehen. Das dürfte vor allem Jamie Dornan und Dakota Johnson traurig stimmen. Denn sie hatten ein gutes Verhältnis zur Regisseurin – anders Autorin E. L. James.

Mit "Fifty Shades of Grey" landeten nicht nur Dakota Johnson (25) und Jamie Dornan (32), sondern auch Regisseurin Sam Taylor-Johnson (48) einen internationalen Hit. Doch die wirft nun das Handtuch. Angeblich war sie, genau wie die Protagonisten der erotischen Buchverfilmung, bereits für die Fortsetzung gebucht, entschied sich nun aber dagegen. Warum, das erklärt sie im Gespräch mit "Us Weekly". Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob die kreativen Differenzen am Set der Grund für den Ausstieg sind. Schließlich sollen sich E. L. James (51) und Sam des Öfteren in die Haare bekommen haben, weil sie unterschiedlicher Meinung waren. Im Gegensatz dazu scheint zwischen Dakota Johnson und Jamie Dornan eine ganz besondere Chemie zu herrschen.

Sam Taylor-Johnson hegt keinen Groll gegen "Fifty Shades of Grey"-Autorin

Bevor sich die Regisseurin zu den Spekulationen um sie und E. L. James äußert, macht sie deutlich, dass es für sie kein Zurück gibt: "Obwohl ich nicht für eine Fortsetzung zurückkomme, wünsche ich meinem Nachfolger, wer auch immer es sein wird, nichts als Erfolg bei der spannenden Herausforderung von Teil zwei und drei." Damit, dass sie ihre Vorstellungen nicht gegen die von James durchsetzen konnte, habe ihre Entscheidung nichts zu tun: "Wir hatten am Set viele Meinungsverschiedenheiten, ich konfrontiere Leute gerne, aber es ging immer darum, einen Weg zu finden, wie wir beide unsere Visionen umsetzen konnten." Eine andere Erklärung für den Ausstieg bei "Fifty Shades of Grey" gibt die Freundin von Dakota Johnson und Jamie Dornan allerdings nicht.

Dakota Johnson und Jamie Dornan werden der Regisseurin fehlen

In ihrem offiziellen Statement findet Sam Taylor-Johnson viele herzliche Worte, die sich vor allem an die Produktionsfirma sowie Dakota Johnson und Jamie Dornan richtet: "Ich muss 'Universal' danken. Ich habe enge und lang anhaltende Beziehungen zum Cast, den Produzenten und der Crew geknüpft, vor allem mit Dakota und Jamie." Zwar arbeiten die drei nicht mehr zusammen, doch sie werden sich wohl auch in Zukunft noch bei einem gemütlichen Treffen unter Freunden sehen – jedenfalls, wenn es nach der ehemaligen "Fifty Shades of Grey"-Regisseurin geht.

Wir geben außerdem einen Einblick in die Liebesakte Jamie Dornan . Und es gibt noch mehr  heiße Fakten zu Fifty Shades of Grey !

Neueste News

Meistgesehene Videos

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen