Stars & Style

Muskeln aus Stahl

Ist das wirklich Jake Gyllenhaal?

Kurzgeschorene Haare, durchtrainierte Arme und ein beeindruckender Sixpack: Jake Gyllenhaal ist kaum wiederzuerkennen. Für seinen neuen Film hat sich der Schauspieler ordentlich Muskelmasse antrainiert – und musste dafür einige Oper bringen.

Ist das wirklich Jake Gyllenhaal?
Muskeln aus Stahl: Jake Gyllenhaal ist kaum wieder zu erkennen. © sixx

Da muss man zweimal hinschauen: Für seinen neuen Film "Southpaw" ist Schauspieler Jake Gyllenhaal zu einem waschechten Muskelprotz mutiert. In dem neuen Streifen, der voraussichtlich 2015 in die Kinos kommen soll, verkörpert der 33-Jährige den Preisboxer Billy "The Great" Hope. Sechs Monate musste er dafür extrem hart trainieren: Bis zu sechs Stunden täglich soll er im Fitnessstudio verbracht haben.

Keine Zeit für die Liebe

Ein echtes Kontrastprogramm: Für seine Rolle als Reporter in "Nightcrawler" hatte er kurz zuvor 15 Kilo abgenommen und sich zeitweise nur von Mandeltee und süßen Kaugummis ernährt. Laut Regisseur Fuqua soll die Vorbereitung für "Southpaw" so zeitaufwendig gewesen sein, dass sich Gyllenhaal deshalb sogar von seiner Freundin Alyssa Miller getrennt habe. Ob diese Mühen 2016 wenigstens mit seinem ersten Oscar belohnt werden?

Wir halten euch auf dem Laufenden und sagen euch täglich was bei unseren deutschen und internationalen Stars alles passiert! Natürlich gibt's auf sixx.de auch alle Oscar relevanten News und die neuesten Kino-Trailer ! Viel Spaß beim Stöbern!

Meistgesehene Videos

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen