Stars & Style

Auch Stars brauchen eine Auszeit

„They tried to make me go to rehab, but I said no, no, no“, trällerte Amy Winehouse, die im Jahr 2011 an einer Alkoholvergiftung gestorben ist. Unterstellt man ihr, dass die Worte in ihrem Song “Rehab” aus ihrem eigenen Leben stammten und man ihr riet, sie solle eine Reha-Einrichtung besuchen, wäre sie diesem Ratschlag wohl besser gefolgt. Allerdings konnte der Künstlerin auch eine Entziehungskur nicht mehr helfen. Ein ähnliches Schicksal teilen heute so einige Stars. Wer das ist, verrät dieser Blick in die Szene.

Frau mit Alkohol
Abbildung 1: Viele Promis leiden an Alkoholsucht. © fotolia.com / BillionPhotos.com (#84876936)

Sandra Bullock mimte auf sixx die Alkoholkranke

Ende Januar ist der Film „28 Tage“ auf sixx gelaufen . Produziert wurde der Film mit Sandra Bullock bereits im Jahr 2000 und der Inhalt ist schnell umrissen: Die Journalistin Gwen Cummings, gespielt von Sandra Bullock, ist alkoholkrank. Zur Hochzeit ihrer Schwester kommt sie nicht nur zu spät, sondern sorgt auch sturzbetrunken für jede Menge unliebsame Überraschungen auf der Hochzeit. Statt einer Gefängnisstrafe muss sie in eine Entzugsklinik. Sie selbst wird als neuer Mensch entlassen, doch ihre Mitbewohnerin, die 17-jährige Andrea, stirbt am Tag vor ihrer Entlassung an einer Überdosis Drogen. Was die deutsch-amerikanische Schauspielerin, Synchronsprecherin und Produzentin hier thematisiert, hat sie selbst noch nicht erlebt. Zwar lebt sie mit Bryan Randall ihr Faible für Bad Boys aus, Sandra Bullock selbst ist jedoch frei von Drogen- und Alkoholexzessen.

Jenny Elvers begab sich nach einem TV-Absturz in eine Entzugsklinik

Als Jenny Elvers, die damals noch mit Götz Elbertzhagen verheiratet war, im Jahr 2012 lallend zu einer NDR-Sendung antrat, wurde erstmals publik, dass die ein massives Alkoholproblem hatte. Vielleicht war es ihr Glück, dass es die breite Öffentlichkeit mitbekam, denn anschließend war klar: Jenny Elvers geht auf Entzug. In einem Interview mit der Gala erklärte sie, wie sie sich regelmäßig auf ihre Krankheit besinnt und wie sie es schafft, nicht rückfällig zu werden, denn sie sagt sich: „‘Heute trinke ich nicht. Morgen vielleicht‘. Diesen Kniff hatte ihr ein Reha-Arzt bei ihrer Entziehungskur empfohlen. Bis heute profitiere sie davon.“

Jenny Elvers ist nicht allein mit ihrer Krankheit. Der 30-jährige US-amerikanische Schauspieler und Komiker Shia LaBeouf ist alkoholkrank. Auch der Amerikaner Bradley Cooper hatte Medienberichten zufolge Alkoholprobleme. Lindsay Lohan, die als Schauspielerin, Sängerin und Model im Rampenlicht steht, machte bereits mehrfach Schlagzeilen wegen ihrer Drogensucht und auch David Haselhoff macht bei Weitem keine gute Figur mehr in den roten Baywatch-Shorts, sondern ist gezeichnet vom übermäßigen Alkoholkonsum. Trocken sein soll mittlerweile Peter Maffay, der in Siebenbürgen (Rumänien) auf die Welt gekommen ist.

Ex-Skispringer Sven Hannawald litt am Burnout-Syndrom

Dass Erkrankungen mentaler Natur auch nicht vor Sportlern Halt machen, hat der Ex-Skispringer Sven Hannawald am eigenen Leib spüren müssen. Am Höhepunkt seiner Karriere schlich das Burnout sich ein und änderte sein Leben vehement. Im Spiegel berichtet der Spitzensportler davon, ein „körperliches Wrack“ gewesen zu sein . Unerklärliche Unruhe befiel ihn. Er hatte Schweißausbrüche und Weinkrämpfe. Der neunwöchige Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik sei nur der Auftakt einer jahrelangen Therapie gewesen.

Sven Hannawald ist bei Weitem nicht der einzige Sportler, der nachweislich am Burnout-Syndrom erkrankt ist. Auch der ehemalige deutsche Profi-Radrennfahrer Jan Ullrich und der Ex-Fußballprofi Sebastian Deisler erkrankten – vielleicht auch am Druck, der die Sportler immer wieder zu Höchstleistungen zwang.

Monica Lierhaus kämpft sich zurück

Dass nicht immer Drogen und Alkohol einen Reha- oder Kur-Aufenthalt bedingen müssen, zeigt die Geschichte von Monica Lierhaus. Die Journalistin musste im Jahr 2009 bei einer Hirn-OP ins Koma versetzt werden, da Komplikationen auftraten. Die Folge: Gehen, sprechen und sogar essen und trinken musste die heute 46-Jährige komplett neu erlernen. 2014 kehrte sie – allen medizinischen Mutmaßungen zum Trotz – wieder zurück in die Rolle der Sportjournalistin, die bei der WM in Brasilien die Sportgrößen aller Herrenländer interviewen sollte.

Monica Lierhaus steht damit für eine ganz andere Form von Reha-Besuch, denn der ehrgeizigen Frau hat die Reha geholfen, wieder zurück in ihr eigenes Leben zu finden. Welche anderen Optionen es gibt, einen Reha-Aufenthalt zum gesundheitsfördernden Kur-Aufenthalt werden zu lassen und was es dazu im Detail braucht, verrät dieser Beitrag .

So entspannen Jutta Speidel und andere deutsche Stars in Bad Füssing

Wer regelmäßig gesunde Auszeiten in den stressigen Alltag integriert, kann ei...
pixabay.com © rhythmuswege (CC0 Public Domain)

Weniger im Blitzlichtgewitter oder auf dem roten Teppich, sondern vielmehr ungeschminkt und fern ab vom Promi-Trubel entspannen Promis wie Schauspielerin Jutta Speidel auch gerne mal in Bayern. Im Thermalwasser von Bad Füssing gelinge es ihr besonders gut, sich auf die eigene Mitte zu besinnen, nach innen zu kehren und zur inneren Balance zu kommen.

Wer glaubt, dass die deutsche Schauspielerin nicht auf andere bekannte Gesichter trifft, der irrt sich, denn Ottfried Fischer (bekannt unter anderem als „Der Bulle von Tölz“), der Ex-Skirennläufer Christian Neureuther sowie seine Sportlerkollegin Rosi Mittermeier und sogar Fürstin Gloria von Thurn und Taxis sollen ihre sprichwörtlichen sieben Sachen gepackt haben, um im niederbayerischen Heilbad eine Auszeit zu nehmen.

Neueste News

Meistgesehene Videos

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen