Brustkrebs

Wichtige Infos rund ums Thema Brustkrebs

Am 1. Oktober ist Weltbrustkrebstag

Am 1. Oktober ist Weltbrustkrebstag – und kaum jemand weiß über das Thema so richtig Bescheid. Deshalb wollen wir dir zu diesem wichtigen Tag viele Fragen rund um das Thema Brustkrebs beantworten.

Frau hält rosa Schleife hoch
Die rosa Schleife ist ein internationales Symbol, um auf Brustkrebs aufmerksam zu machen © E+

Brustkrebsfrüherkennung: Was gibt es zu beachten?

Jeder kann Brustkrebs bekommen. Frauen in jedem Alter. Und auch Männer, auch wenn das recht selten ist. Bei Brustkrebs, wie auch bei vielen anderen Krankheiten, ist die Früherkennung das Wichtigste. Nur so kann der Krebs so früh wie möglich behandelt und dadurch auch in vielen Fällen besiegt werden.

Wie oft zur Brustkrebsvorsorge?

Frauen ab 30 wird geraten, mindestens einmal im Jahr beim Frauenarzt oder der Frauenärztin die Brust abtasten zu lassen, um eventuelle Knoten in der Brust zu erkennen und untersuchen zu lassen. Ältere Frauen ab 50 sollten diese Untersuchung alle zwei Jahre durchführen lassen.

Was kann man selber tun?

Um eventuelle Knoten in der Brust so früh wie möglich zu ertasten, ist es wichtig, dass du selber deine Brust kennenlernst und diese zu Hause richtig abtastest. Einmal im Monat sollte diese eigene Brustkrebsvorsorge erfolgen. Der beste Zeitpunkt für die Untersuchung ist 7 bis 10 Tage nach Beginn der Periode.

Bedeutet ein Knoten in der Brust immer gleich Brustkrebs?

Wenn du einen Knoten in deiner Brust ertastest, muss das nicht immer gleich die Diagnose für Brustkrebs sein. Es gibt viele verschiedene Gründe für einen Knoten in der Brust. Jedoch solltest du den Knoten so schnell wie möglich von deinem Arzt oder deiner Ärztin untersuchen lassen, um Brustkrebs ausschließen zu können.

Was bedeutet die rosa Schleife?

Die rosa Schleife ist ein internationales Symbol, das auf Brustkrebs aufmerksam machen soll. Zum ersten Mal verteilt wurde die rosa Schleife im Jahr 1991 von der Susan G. Komen Foundation in den USA. Diese Stiftung kämpft seit vielen Jahren für ein größeres Bewusstsein für Brustkrebs auf der ganzen Welt. Mit der rosa Schleife kannst du Solidarität mit den Frauen zeigen, die von Brustkrebs betroffen sind oder es einmal waren. Wenn viele die rosa Schleife an ihrer Kleidung tragen, kann das Thema Brustkrebs mehr Aufmerksamkeit in der Gesellschaft bekommen.

Welche Prominente sind von Brustkrebs betroffen?

Heutzutage kennen leider sehr viele ein Familienmitglied oder jemanden aus dem Freundeskreis, der an Brustkrebs erkrankt ist. Aber auch Prominente werden von der Krankheit nicht verschont. Unter anderem diese Promis sind von Brustkrebs betroffen oder sind der Krankheit zum Opfer gefallen:

Anastacia: Brustkrebs mit 34

Anastacia, die berühmte Sängerin aus den USA, hat ihre Brustkrebsdiagnose im Jahr 2003 erhalten. Nach einer Operation mit anschließender Strahlentherapie schien der Krebs besiegt zu sein. Doch zehn Jahre später, im Jahr 2013, wurde eine erneute Brustkrebsdiagnose gestellt. Inzwischen hat sich die Sängerin einer Mastektomie unterzogen. Dabei wurden der Sängerin die Brustdrüsen entfernt, um einem weiteren Ausbruch der Krankheit vorzubeugen.

Hendrikje Fitz: Vom Brustkrebs besiegt

Eine berühmte Person, die vom Brustkrebs besiegt wurde und den Kampf gegen den Krebs verloren hat, ist die Schauspielerin Hendrikje Fitz. Nur 54 Jahre ist Hendrikje, berühmt unter anderem aus der Serie „In aller Freundschaft“, geworden. Im Jahr 2014 wurde bei der Schauspielerin Brustkrebs diagnostiziert. Nach einer Operation und anschließender Chemotherapie war sie in dem Glauben, den Krebs besiegt zu haben. Doch im Herbst 2015 erlitt sie einen Rückfall. Im April 2016 ist Hendrikje Fitz dem Brustkrebs zum Opfer gefallen.

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx

Schöne Wimpern, makellose Haut oder die perfekten Haare - hier gibt's jede Menge Tipps für tolles Aussehen!

Mehr lesen