Stars & Style

Im Netz erfolgreich Männer anmachen – so klappt‘s

Online flirten ohne Hemmungen?

Das Internet als Partnerbörse boomt, aber wie genau kann man erfolgreich online flirten? Wenn ihr Männer anmachen wollt, dann reicht nicht nur ein flotter Spruch im Chat, vor allem euer Profil muss sein Interesse wecken. Dabei gilt es, ein paar Fettnäpfchen gekonnt zu umschiffen.

Im Netz erfolgreich Männer anmachen – so klappt‘s
Wer online flirten und Männer anmachen will, braucht die richtige Strategie – und ein hübsches Foto © StephanHoerold iStock

Der erste Eindruck zählt offline wie online. Wenn ihr online flirten möchtet, könnt ihr jedoch nicht persönlich punkten. Daher muss euer Profil als aussagekräftige Visitenkarte herhalten. Als erstes fällt natürlich das Foto ins Auge. Hier wird schon in den ersten Sekunden die Entscheidung darüber gefällt, ob ihr ihm gefallt oder nicht. Deshalb achtet darauf, ein besonders gelungenes Bild von euch hochzuladen und nicht nur einen verwackelten Schnappschuss von der letzten Party.

Wer Männer anmachen will, sollte Neugier erwecken und einige spannende Infos von sich preisgeben, aber dabei auch immer etwas geheimnisvoll bleiben. Schließlich soll er euch anschreiben, um mehr zu erfahren. Wenn ihr bereits der ganzen Welt eure Lebensgeschichte bis ins kleinste Detail verraten habt, bleibt wenig Platz für Nachfragen. Fasst euch kurz und versucht, ihn mit einem kessen Spruch dazu zu bewegen, euch anzuschreiben.

Natürlich muss nicht immer nur er den ersten Schritt tun, auch ihr dürft eurem Traumprinzen den Hof machen. Dabei gilt es, selbstbewusst und nicht billig rüberzukommen. Sprüche wie ‘‘Sexy Body, dich würde ich auch nicht von der Bettkante stoßen“ vermitteln den falschen Eindruck und führen lediglich zu One-Night-Stands und nicht zu einer festen Beziehung.

Online flirten: Fettnäppchen und No Gos

Wenn ihr erfolgreich Männer anmachen und online flirten wollt, dann solltet ihr ehrlich zu euch und eurer Online-Bekanntschaft sein – sei es bei eurer Beschreibung oder eurem Profilfoto. Spätestens beim ersten Date kommt die Wahrheit ans Licht und lässt euch dumm dastehen.

Des Weiteren solltet ihr sparsam mit allzu privaten Informationen wie Details zu eurer letzten Beziehung, persönlichen Problemen etc. sein. Denkt immer daran, dass jeder diese sensiblen Dinge lesen kann. Im Zweifelsfall können sie auch abschreckend wirken – genauso wie ein peinlicher Username. Mit Nicknames wie ‘‘Hot Bunny“ oder ‘‘sexy Luder“ werdet ihr ganz schnell in die falsche Schublade gesteckt. Allzu niedlich sollten sie aber auch nicht sein, schließlich soll er in euch eine Frau und kein kleines Mädchen sehen.

Ein weiteres No Go sind allzu schnelle Vertraulichkeiten. Auch wenn ihr allem Anschein nach Mr. Perfect gefunden habt, bleibt kritisch, denn hinter dem Profil kann sich auch ein Frosch verstecken. Versucht, durch E-Mails nicht nur sein Interesse an euch weiter zu wecken, sondern auch etwas über ihn zu erfahren. Das kommt bei Männern gut an, egal, ob sie offline oder online flirten, denn so können sie euch ihre Stärken zeigen.

Für die, die gerne mobil flirten. Wir haben Tipps, wie ihr das Interesse eines Mannes per SMS weckt. Hier findet ihr noch weitere  Tipps für die Suche nach eurem Traummann

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx

Schöne Wimpern, makellose Haut oder die perfekten Haare - hier gibt's jede Menge Tipps für tolles Aussehen!

Mehr lesen