Stars & Style

Tipps für das perfekte Outfit

Blind Date – was anziehen?

Bei einem Blind Date ist der erste Eindruck besonders wichtig. Darum fällt die Wahl des passenden Looks auch so schwer. Mit welchem Outfit könnt ihr punkten? Diese Tipps helfen euch weiter, wenn der Kleiderschrank gerade mal wieder nichts Passendes zu bieten hat.

Blind Date – was anziehen?
Diese Tipps helfen bei der Outfit-Wahl fürs Blind Date © iStockphoto

Gerade wenn ihr jemanden nur aus dem Internet oder per Foto kennt, möchtet ihr natürlich beim Blind Date einen umwerfenden Eindruck machen. Das geht am besten, wenn ihr die Tipps für ein passendes Outfit zur ersten Verabredung beherzigt. Dabei spielen Modetrends und High Fashion zunächst eine untergeordnete Rolle. Wichtigste Regel fürs Blind Date: Fühlt euch in eurem Outfit wohl. Denn nichts ist schlimmer, als vor lauter Aufregung keine Luft mehr zu bekommen, weil das Kleid zwickt, oder ihr euch in den neuen Schuhen eine Blase gelaufen habt. Sicher gibt es in eurem Kleiderschrank ein Lieblingsoutfit – das ist immer eine gute Wahl. Je wohler ihr euch fühlt, desto entspannter könnt ihr dem Kennenlernen entgegenblicken.

Was anziehen für welche Unternehmung?

Wie das perfekte Outfit fürs Blind Date auszusehen hat, hängt natürlich ganz davon ab, was ihr unternehmen wollt. Bei einem gemütlichen Treffen im Café reicht es völlig, wenn ihr auf den Basic Look setzt. High Heels, enge Miniröcke und tief ausgeschnittene Tops sind hier fehl am Platz. Tragt das, womit ihr euch im Alltag wohl fühlt und ergänzt es um ein paar schicke Accessoires. Das Gleiche gilt für eine Verabredung zum Konzert der Lieblingsband – bloß nicht zu dick auftragen. Euer Schwarm erwartet in dieser lockeren Umgebung sicher kein Modepüppchen.

Das kleine Schwarze passt fast immer

Anders sieht es aus, wenn ihr ein romantisches Candle-Light-Dinner im Szene-Restaurant geplant habt. Hier könnt ihr ruhig etwas auftrumpfen. Der Klassiker: das kleine Schwarze. Dazu auffälligen Schmuck und sexy Pumps und ihr seid bereit, jeden um den Finger zu wickeln. Gerne dürft ihr aber auch Mut zu Farbe beweisen. Achtet darauf, nicht zu viel Haut zu zeigen, das wirkt schnell billig und vermittelt einen falschen Eindruck. Bei einem üppigen Dekolleté verzichtet lieber auf einen knappen Rock und umgekehrt.

Achtung Make-up-Falle – lieber schön natürlich

Nicht nur, wenn es um den Style geht, solltet ihr lieber einen Gang zurück schalten. Wie beim Outfit gilt auch beim Make-up die Grundregel: Weniger ist mehr. Schließlich möchte eure Verabredung nicht erst groß Rätsel raten, wer sich hinter der Schminke verbirgt. Betont dezent eure Vorzüge mit einem dezenten Lippenstift oder einem schönen Lidstrich und legt ein wenig Rouge auf, um frisch zu wirken. Mehr müsst ihr nicht tun, um ihn bei einem Blind Date zu beeindrucken.

Doch Kleidung ist nicht alles, das beweist diese junge Amerikanerin . Sie wir von ganzen 108 Männern angesprochen. Mehr über Fashion lernt ihr auch bei GNTM mit Marie-Luise.  Mehr Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt, erfahrt ihr hier .

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx

Schöne Wimpern, makellose Haut oder die perfekten Haare - hier gibt's jede Menge Tipps für tolles Aussehen!

Mehr lesen