Stars & Style

Auch die schönsten und begehrenswertesten Promis sind Eifersüchtig!

Ob Miley Cyrus oder Paris Hilton, Sarah Jessica Parker oder Megan Fox: Auch prominente Frauen werden nicht vom nagenden Gefühl der Eifersucht verschont, wenn der eigene Göttergatte zu auffällig einer aufgedonnerten Tussi hinterher glotzt, sich zu intensiv mit einer anderen Frau unterhält oder sich gar heimlich mit einer Anderen trifft. Was um einen herum in diesem Moment passiert, ist auch Stars in solchen Momenten plötzlich vollkommen schnuppe. Auch die können sich nur noch auf darauf konzentrieren, was ihr Typ gerade mit dieser anderen Frau redet oder treibt. Alle schönen Aspekte des Abends, der Ehe oder des Zusammenlebens sind graue Vergangenheit.

Maedchen-Eifersucht
© Pixabay

Als extrem eifersüchtig und zickig ist die Schauspielerin Keira Knightley bekannt. Wie bei jeder anderen gehöre auch zu ihrer Persönlichkeit die Eifersucht, stellte Knightley erst kürzlich in einem Interview über sich selbst fest. Zwar sehe sie nichts Positives an der Eifersucht, doch gehöre sie einfach zu uns Menschen als eine Art Verteidigungsinstinkt des eigenen Reviers dazu. Trotz aller Zickigkeit und Eifersucht hat sie einen ganz großen Fan: den Regisseur Joe Wright, der ihre Impulsivität vor der Kamera zu schätzen weiß.

Kaley Cuoco von „Big Bang“ gilt als extrem eifersüchtig

Auch die von „The Big Bang  Theory“ bekannte Schauspielerin Kaley Cuoco soll extrem eifersüchtig sein und ständig kontrollieren, wo sich ihr Ehemann Ryan Sweeting gerade aufhält. Auf ihren beiden Instagram-Seiten gewährt Kaley mehrmals täglich Einblick in ihr Privatleben - dort sieht alles stets ganz wunderbar aus.

Nicht umsonst wird die Eifersucht übrigens auch als die kleine Schwester der Treue bezeichnet. Sie ist eine mächtige, kaum zu bändigende Emotion und kann Beziehungen oder gar Ehen zerstören. Für Männer gibt es in einer Partnerschaft übrigens vollkommen andere Anlässe, eifersüchtig zu sein, als für Frauen. Das vermeintlich starke Geschlecht rastet nämlich vor allem dann aus, wenn es sich von seinem Weib sexuell betrogen fühlt.

Fremdgehen, belügen, betrügen: Auch bei den Stars gibt es viele schlimme Finger, die ihre Partner betrügen und dann oft selbst betrogen werden. Tatsächlich betrogen wurde die amerikanische Schauspielerin  Sarah Jessica Parker ausgerechnet in dem Moment, als sie für den Kinofilm von „Sex and the city“ vor der Kamera stand. Ihr Ehemann, der Schauspieler Matthew Broderick soll Parker mit einer unbekannten Rothaarigen betrogen haben.

Auch Justin Timberlake fühlte sich von Cameron Diaz betrogen

Betrogen fühlte sich auch Schauspieler und Sänger Justin Timberlake, und zwar von keiner geringeren als Cameron Diaz. Der Hollywoodstar kam bei einem Dreh wohl dem Produzenten Shane Nickerson zu nahe und knutschte mit diesem was das Zeug hielt. Grund genug für Timberlake, die vierjährige Beziehung im Jahre 2007 zu beenden. Gerüchten zufolge soll Justin Timberlake allerdings diesbezüglich nicht besser gewesen sein als seine Ex.

Eifersucht  macht wirklich regelrecht blind. Zu diesem Ergebnis ist vor kurzem auch eine amerikanische Studie gekommen. In einem einfachen Test wurden sowohl das Wahrnehmungsvermögen als auch die Aufmerksamkeit von Frauen untersucht. Einmal unter emotional neutralen Rahmenbedingungen und einmal, nachdem die Forscher den Probandinnen einen triftigen Grund zur Eifersucht gegeben hatten. Das Ergebnis war eindeutig: Eifersüchtige Frauen schnitten eindeutig schlechter ab.

Grund zur Eifersucht auf ihren auf Ehemann Jamie Dornan hätte eigentlich Amelia Warner. Denn Jamie sprang für den Film " Fifty Shades of Grey " vor laufender Kamera gleich mehrfach mit Dakota Johnson ins Bett. Aus eigener Erfahrung als Schauspielerin wusste Amelie jedoch offenbar mit der Situation richtig umzugehen. Ihr Mann bewunderte sie vor allem für ihre Gelassenheit, als er ihr in der 30. Woche ihrer Schwangerschaft mitteilte, vier Monate nach Vancouver reisen zu müssen, um für einen Film nackt vor der Kamera zu stehen.

Eifersucht hat natürlich etwas mit Liebe zu tun. Solange man seinen Partner liebt, ist man auch gefährdet, von Eifersucht befallen zu werden. Ein gewisses Maß an Eifersucht kann also auch als eine Art Liebeserklärung betrachtet werden und durchaus förderlich für die Beziehung sein - so quälend und überwältigend Eifersucht sich auch anfühlen mag. Frau ist schweißgebadet, der Magen verkrampft sich, das Herz rast und man glaubt, keine Luft mehr zu bekommen.

Shakira darf wegen ihres Ehemanns in Videos nur noch mit Frauen tanzen

Der Freund der kolumbianischen Sängerin Shakira, der spanische Fußball-Star Gerard Piqué, ist ebenfalls ungewöhnlich eifersüchtig. Angeblich hat er seiner temperamentvollen Frau sogar verboten, Musikvideos mit anderen Männern zu drehen. Wenn es nach ihm ginge, würde Shakira in Musikvideos nur noch mit Frauen tanzen. Shakira gefällt Berichten zufolge sogar, wie der Star vom FC Barcelona sein Gebiet verteidigt und sie dermaßen wertschätzt. Die einzige Person, die ihre Oberschenkel berühren dürfe sei neben Piqué dann eben Rihanna, mit der Shakira knapp bekleidet ein Video zum Song "Can't remember to forget you" veröffentlichte.

Eifersucht ist übrigens auch eine Frage des Alters und der Lebenserfahrung. Im Laufe des Lebens reift die Eifersucht in Frauen wie Männern heran. Enttäuschungen oder Vertrauensbrüche im Leben bieten den idealen Nährboden für weiteres Wachstum der Eifersucht. Niemand nimmt das mit der Eifersucht verbundene Gefühlschaos so intensiv wahr wie eine (frisch) verliebte Frau.

Frau_Taetowiert
© Pixabay

Eifersucht kann sogar tödliche Folgen haben. Nicht wenige aus Eifersucht resultierende Beziehungsdramen enden mit einem Mord. In Deutschland registrierte die Polizei im Jahre 2013 immerhin 187 solcher Beziehungstaten mit Tötungsfolge, wobei mehr als 85 Prozent der Täter Männer waren. Die eifersüchtigen Täter haben in der Regel vollkommen die Kontrolle verloren und steigern sich in einen regelrechten Wahn, der auch Othello-Syndrom genannt wird.

Ob Promi oder Nicht-Promi: Wer seine Eifersucht nicht unter Kontrolle bekommt, greift oft zum Mittel der Überwachung durch eine Detektei. Bei den Ordnungsämtern der Bundesrepublik sind über 1.000 Detekteien registriert. Während Privatdetektive in den USA häufig Aufgaben übernehmen, die eigentlich der Polizei zustehen, beschäftigen sich deutsche Detekteien eher mit Wirtschaftskriminalität und der eifersuchtsbedingten Personenüberwachung.

Wer einen Privatdetektiv mit der Überwachung des Partners beauftragen will, sollte bei der Auswahl der Detektei darauf achten, dass diese ausgebildetes Personal mit der anerkannten Ausbildung zum geprüften Detektiv (ZAD) bzw. künftig zum ZAD geprüften Privatermittler (IHK) beschäftigen wie etwa die Detektei Frankfurt . Auch ein TÜV-Zertifikat nach der weltweit gültigen und international anerkannten Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 ist ein sicheres Zeichen, einen seriösen Partner gefunden zu haben.

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx

Schöne Wimpern, makellose Haut oder die perfekten Haare - hier gibt's jede Menge Tipps für tolles Aussehen!

Mehr lesen