Flowerpower: Blümchenkleid

Das BIümchenkleid ist ein Klassiker! Im Sommer zu braungebrannten Beinen und beigen Wedges – und das Outfit steht. Im Herbst sieht das ganz anders aus: Um das sommerliche Blumenmuster tragbar zu machen, muss derb kombiniert werden. Lederjacke im Bikerstil, Strumpfhosen, Stiefeletten und ein dicker Wollschal verleihen dem Outfit einen rockigen Touch. Mit massivem Silberschmuck wird aus dem romantischen Blümchenkleid ein stylischer Casual-Look.

>> Nicht nur der Herbst macht Lust auf Mode-Experimente. Die neuesten Looks könnt ihr euch in unserem Trend-Special ansehen!

Festivalbegleiter: High Waist Shorts

Es war ziemlich schwer diesen Sommer nicht auf den Trend-Zug der High Waist Shorts aufzuspringen. In den letzten Wochen ging nichts ohne die knappen Höschen. Grund genug sie Ende September nicht in den Winterschlaf zu schicken. Strumpfhosen, Chelsea-Boots, Bluse und Mantel machen aus den heißen Hotpants einen lässigen Herbst-Look. In einem unauffälligen Farbton und nicht zu kurz sind die Shorts sogar bürotauglich.

Fashionitem - Skaterrock

Wer im Sommer keine Lust auf Shorts hatte, griff zum  A-linienförmigen, taillierten Skaterrock. Gefreut hat es uns Frauen allemal, schmeichelt doch die A-Form den Beinen und lässt sie, wenn der Rock oberhalb der Knie abschließt, länger wirken. Darauf will natürlich auch im Herbst niemand verzichten. Jeanshemd, Statement-Kette und Oversized-Cardigan kombiniert mit Ankleboots und der Herbst kann kommen.

Zeigt her eure Bäuche: Crop Top

Crop Tops - die eigentlich nichts anderes als die guten alten Bauchfrei-Tops der 90er sind – waren dieses Jahr der Newcomer des Sommers. Bauchfrei gilt schon lange nicht mehr als Modesünde der Spice Girls - im Gegenteil! Herbsttauglich werden die kurzen Oberteile mithilfe von High Waist Midi-Röcken. Am besten eignen sich dazu die „Winter-Varianten“ der Crop Tops aus dickem Stoff, langärmlich oder mit Rollkragen. Die Zähne müssen bei frostigen Temperaturen aber vielleicht trotzdem zusammengebissen werden!

Overall - over all!

Egal, was die Männerwelt dazu sagt - wir Frauen lieben sie: Jumpsuits. Die Devise: Reinschlüpfen – Fertig! Um Jumpsuits im Herbst zu stylen, bedarf es allerdings etwas mehr Aufwand als im Sommer. Zu ihnen passen Blazer und Pumps - das lässt den Overall schicker wirken. Statementkette und Knöchelringe dürfen auch nicht fehlen. So kann auch locker im nächsten Club gefeiert werden.

Auch wenn uns die Sonnenstrahlen fehlen, sollten wir uns davon nicht abbringen lassen, unsere Lieblingsteile für den Sommer zu kaufen! Mit ein bisschen Kreativität lassen sich einige Pieces auch gut im Herbst tragen und bringen somit eventuell die Sonne dazu, doch noch ein bisschen zu scheinen.

Teresa Harbeck arbeitet bei STYLIGHT als Modejournalistin. Bei ihren Sommersale-Einkäufen shoppt sie ohne Rücksicht auf Verluste – und  Wetter. Die Klamotten noch im Herbst tragen? Gern!. Bei Minusgraden – wird aber sogar sie zur Frostbeule und hat dann auch wieder einen Grund, shoppen zu gehen! 

Sommerpieces auch im Herbst tragen?! Was sagst du dazu?