Stars & Style

Die 5 besten Geheimtipps der Streetstyle-Stars - Sixx

Der perfekte Streetstyle-Look

Streetstyle-Stars schaffen es oft mit einem guten Foto in den Fokus der Modewelt. Hier 5 heiße Geheimtipps von Trendsettern, die wissen, wie Mode funktioniert:

14.10.2013 18:00 Uhr
Von den Mode-Profis lernen: Die Geheimtipps der Streetstyle-Stars – Jetzt les...
Wie ihr den Streetstyle-Look ganz einfach hinkriegt! © STYLIGHT

7.30 Uhr, der Wecker klingelt. Die Durschnittsfrau steht auf, öffnet verschlafen den Kleiderschrank und sucht sich verträumt und auch ein bisschen frustriert ihre passende Garderobe für den Tag zusammen. Über solche Outfit-Pläne können Streetstyle-Stars wie Anna dello Russo nur schmunzeln. Wer bei einer Fashion-Week in der Front Row oder auf der Straße auffallen will, muss Monate im Voraus planen. Angesagte Blogger und echte Mode-Ikonen zeigen aber auch: Wenn man die richtigen Dinge beachtet, kann es jeder zum Mode-Superstar schaffen. Diese 5 Geheimtipps der Streetstyle-Stars holen aus deinem Stil das Beste heraus:

 

1. Hoch hinaus!

Carine Roitfeld, Stylistin und Modeikone geht nie ohne High Heels aus dem Haus. Ihre goldene Regel: Mindestens 10 cm hoch müssen die Hacken sein, sonst dürfen sie nicht an Carines Fuß. Klingt fürchterlich und schmerzhaft? Ist es auch! Natürlich muss man nicht jeden Tag hohe Schuhe tragen. Es geht vielmehr darum, hin und wieder den inneren Schweinehund und die Turnschuhe zuhause zu lassen und die Powerfrau rauszuholen. Denn mit einem hat Streetstyle-Star Carine Roitfeld recht: Wer High Heels trägt, der geht anders, wirkt anders und spricht sogar anders. Ein Kick für das Selbstbewusstsein, der jeder Frau gut tut!

 

2. Individualität statt Marke

Die Zeiten, in denen das Label über den Geschmack seiner Trägerin entscheiden konnte, sind vorbei. Internationale Blogger beweisen, schöne Mode muss nicht immer teuer sein. Ganz im Gegenteil. Wer sich heute zu sehr darauf verlässt, mit einer Marke, statt mit Stil zu überzeugen, der wird höchstens noch schief von der Seite angeschaut. Viele Streetstyle-Stars gehen mit gutem Beispiel voran und kombinieren geschickt Flohmarkt-Funde mit Trendteilen und High-Fashion. Wer nicht über das Budget einer Vogue-Chefin verfügt, kann auch mit kleinem Geldbeutel und Kombinationsgeschick tolle Outfits stylen.

 

3. Natürlich überzeugen

Als It-Girl und Streetstyle-Liebling Alexa Chung zum ersten Mal die Mode-Bühne betritt, ist die Fashion-Welt begeistert. Die Britin zelebriert den natürlichen Look und trägt selten viel Make-Up oder aufwendige Haarstylings. Wer sich im Gesicht zurück nimmt, lenkt den Blick auf das Outfit. Ein Tipp, den besonders ältere Frauen beherzigen sollten. Eine frische Haut, ganz ohne Schminke wirkt jugendlich und schummelt locker ein paar Jahre weg. Wer nicht auf eine Basis verzichten möchte, der setzt auf matte Foundation, natürliche Haare und einen klassischen roten Lippenstift.

 

4. Farbspiele

Apropos roter Lippenstift, wer es den Streetstyle-Stars nachmachen möchte, der bringt Farbe ins Spiel. Ein Accessoire in einer aktuellen Trendfarbe wie Rosa oder Moosgrün wertet jedes Outfit auf. Colour Blocking hat dieses Jahr allerdings Pause. Soll heißen: Die ewig selben Farb-Kombinationen sehen auch an Streetstyle-Stars langweilig aus. Eine rote Beanie-Mütze von STYLIGHT à la Cara Delevingne zum Parka oder Sneakers in Neon zum Komplett-Look in Schwarz – das sind die Farbkracher der Herbstsaison.

 

5. Mut zur Kritik

Egal ob Expressionist, Purist oder Vintage-Liebhaber? Man sollte zu seinem eigenen Stil stehen und diesen auch nach außen vertreten. Susie Bubble vom Blog StyleBubble polarisiert mit ihren Outfits aus knalligen Farben und extravaganten Schnitten – dafür wird sie gefeiert aber auch kritisiert. Wer seinen eigenen Stil finden möchte, darf sich von Neidern und Kritikern nicht einschüchtern lassen. Egal, ob die kleine Schwester oder die Kollegin einen süffisanten Kommentar zum Outfit abgibt - man sollte seine Mode-Entscheidungen selbstbewusst vertreten. Bei böser Kritik hilft dieser kleine Motivator weiter, den Rennfahrer in der Formel 1 lernen: Nicht auf die Wand konzentrieren, sondern auf den Weg. Wer die Wand im Blickfeld hat, rennt irgendwann dagegen. Outfit-Kritik stattdessen einfach weglächeln.

 

Teresa Harbeck arbeitet für STYLIGHT. Sie sieht jeden Tag hunderte Streetstyle-Fotos und weiß auch, was man auf keinen Fall nachmachen sollte. Kenzo Pullover und verspiegelte Sonnenbrillen werden gerade so sehr gehypt, dass damit niemand mehr auffällt.

 

Cara Delevingne oder Carine Roitfeld? Wer ist dein Streetstyle-Liebling und wessen Look geht für dich gar nicht? Sag es uns in den Kommentaren!

Neueste News

Meistgesehene Videos

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen