Stars & Style

Schuh-Trends: Highheels und Slipper für den Frühling/Sommer 2014

Vorsicht, Schuhtick!

Frauen haben ja – will man dem gängigen Klischee glauben schenken – eine ganz besondere Beziehung zu Schuhen. Diese vier Schuhtrends für das Frühjahr lassen nicht nur Schuh-Fetischistinnen schwach werden.

Schuhtrends Frühling/Sommer 2014
Die Schuhtrends für diesen Frühling: Von bequemen Slippern bis hin zum sexy Metallic-Look ist diese Saison alles vertreten. © STYLIGHT

Wenn es um High Heels, Peeptoes, Budapester, Kitten Heels, Riemchen-Sandaletten und Co geht, nehmen viele Frauen das Wort Leidenschaft wörtlich. Ein schlecht sitzendes aber atemberaubendes Paar High Heels ist Freud und Leid zugleich. Das führt Schuh-Fetischistinnen auf eine regelrechte „Passion“ – über wackelige Kopfsteinpflaster und regennasse Großstadtstraßen. Gut, dass uns Designer in diesem Jahr wieder zurück auf den Boden der Tatsachen holen. Slipper, Sneaker und Birkenstock sei Dank – flach ist das neue sexy. Allen 13 cm-Evangelisten sei aber gesagt: Keine Sorge, das ein oder andere schwindelerregende Modell ist auch 2014 dabei. Hier die Must-haves für den Fuß!

>> Mehr Styling-Tipps und modische Inspirationen findest du in unserem Trend-Special auf sixx.de. Klick dich durch die Fashion-Welt!

Slip-ons – die sportliche Alternative

Von der Halfpipe auf den Laufsteg – die klassischen Skater-Schuhe sind erwachsen geworden. Was in Teenagerjahren das Highlight auf dem Pausenhof war, kann jetzt selbst bei heißen Dates und Partynächten getragen werden. Slip-ons, also Schuhe, in die man ohne Schnüren reinschlüpfen kann, sind die bequeme Alternative zu Ballerinas. Die Skater-Schuhe sind außerdem auch jenseits der 30 erlaubt, wenn man sie richtig kombiniert. Dunkle Röhrenjeans und Oversize-Top zu legeren Slip-ons und einer leichten Strickweste – schon hat man einen Frühlingslook, der in jedem Alter funktioniert. Junge Mädels hingegen dürfen auch zu den wilderen Modellen greifen. In Metallic oder Ethno-Print eigenen sich die Slip-ons auch für die kommende Festival-Saison.

Herrenschuhe – ideal für Business-Looks

Maskulines Schuhwerk ist 2014 stark im Kommen. Budapester und Brogues sind wie gemacht für toughe Business-Looks. Wer in der Chefetage für Ausnahmezustand sorgen will, der kombiniert das männliche Schuhwerk zusätzlich mit einer großen Uhr und einem hellblauen Hemd. Zu männlich? Ein Sommerkleid im Blumenprint nimmt den maskulinen Tretern ihre Strenge. Wer den Schuh noch mehr in Szene setzen will, der krempelt die Hosenbeine ein Stück hoch. Eine wichtige Voraussetzung für das Tragen von Herrenschuhen ist, dass die Qualität stimmt. Bestes Leder schützt vor Stinkfüßen und sorgt Blasen vor.

Silberne Schuhe – wie aus einer anderen Galaxie

Wie aus einer anderen Welt! Ob als Killer-Heel oder ganz sportlich als Sneakers, silberfarbene Schuhe finden in diesem Frühling ihren Platz im überfüllten Schuhschrank. Der Metallic-Trend, der uns schon seit der letzten Saison begleitet, hat es schließlich auch an unsere Füße geschafft. Was diesen Trend so cool macht? Ein Schuh in Silber ist ein Statement. Wer ihn trägt, der braucht weder auffälligen Schmuck noch ein extravagantes Outfit. Das Schuhwerk pimpt den Look automatisch von „Naja!“ auf „Aha!“. Die Symbiose aus Silber und Schwarz verleiht dem Outfit zusätzliche Eleganz. Bei High Heels in Silber sollte man aber etwas vorsichtig sein. Hier ist Minimalismus gefragt. Außer man hat kein Problem mit einem 70er-Jahre-Outfit wie zu Studio 54-Zeiten.

Birkenstock – Rückkehr der Ökolatsche

Zugegeben, von einer Rückkehr kann eigentlich nicht gesprochen werden. Schon im letzten Sommer machten Labels wie Céline Gesundheitslatschen zum Kult-Objekt. Dieser Trend setzt sich fort. Mit oder ohne Socken ohne Birkenstocks geht in diesem Sommer nichts. Vorteil: Man tut etwas Gutes für seine Füße und ist dabei auch noch total im Trend. Nachteil: Sexy geht anders! Wer also plant in Gesundheitstretern zum Date zu erscheinen, der sollte auf alles gefasst sein. Vom Reißaus-Manöver bis hin zum amüsierten Schmunzeln kann alles passieren. Andererseits, ein Mann, der vor Paar Birkenstock davon läuft, ist wahrscheinlich ohnehin humorlos. 

Anna-Luise Baum
Anna-Luise Baum ist freie Moderedakteurin bei Stylight und ein Fashion-Profi. © STYLIGHT

Anna Luise Baum arbeitet im STYLIGHT-Office fast ausschließlich in flachen Schuhen. Warum? Ganz einfach, weil sie in hohen Schuhen praktisch nicht laufen kann. Alles über 10 cm wird für Anna sogar lebensgefährlich. Seit sie einmal böse über einen Treppenabsatz gestolpert ist, sind echte High Heels für sie tabu.

Welches Schuhmodell bevorzugst Du diesen Frühling? Sag es uns in den Kommentaren!

Meistgesehene Videos

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen