Lässig, lässiger, Hobo-Bag: Das knautschige It-Piece vereint Coolness , Style und entspanntes Understatement miteinander. Besonders gut passt es zum Boho-Look, der gerade total angesagt ist.

Hobo-Bag: So sieht sie aus

Eine Hobo-Bag ist meist sichelförmig oder sackartig und aus weichem Material gefertigt. Daher fällt die Tasche in sich zusammen, wenn sie abgestellt wird. Getragen wird sie über der Schulter mit einem langen Trageriemen. Ihrer Ähnlichkeit mit einem Beutel oder Bündel verdankt die Hobo-Bag ihren Namen, "Hobo" heißt nämlich "Landstreicher" auf Englisch.

Knautschige Tasche richtig stylen

Wer die Hobo-Bag richtig stylen möchte, sollte den Look insgesamt eher casual halten. Zum feinen Hosenanzug oder klassischem Kostüm wirkt die knautschige Tasche fehl am Platz. Stilecht wirkt das Must-Have in Kombination mit dem Boho-Style, der auch Bohème-Stil genannt wird. Dabei werden Einflüsse aus der Hippie-Mode und dem Gipsy-Look kombiniert: Flower Power, Materialien aus der Natur, Schlaghosen, romantische Kleider, Wildlederstiefel, Fransen und viele selbst gemachte, individuelle Key Pieces.

Die Hobo-Bag lässt sich besonders gut in der Freizeit oder für Schule und Uni stylen, im Büro hängt es jedoch von der Branche ab, ob der Knautsch-Look erwünscht ist. In kreativen Berufen wirkt sie jedoch cool und trendy.