Rezepte

Die Yamswurzel erobert Instagram

Süßkartoffel war gestern: Ube heißt das neue Superfood

Vergiss Süßkartoffeln, Matchapulver, Goji-Beeren und Chia-Samen! Das neue Superfood, das unter Food-Experten gerade extrem angesagt ist, heißt Ube. Und das Beste: Das Wurzelgemüse ist nicht nur sehr gesund, sondern durch seine lila Farbe auch noch extrem fotogen!

Ube Yamswurzel
© Instagram/whatscookingat_rays

Ursprünglich kommt die lila Wurzel aus Asien und ist eine echte Superknolle. Ube ist besonders reich an Vitamin A, C und E und enthält - genau wie Blaubeeren - jede Menge Antioxidantien, die vor Zellschäden schützen. Doch nicht nur das:Die Wurzel soll für schöne Haut sorgen und den Stoffwechsel ankurbeln.

Wie schmeckt das neue Superfood Ube?

Geschmacklich erinnert Ube ein bisschen an die gute alte Süßkartoffel, hat aber auch eine süße Note und erinnert an Vanille oder weiße Schokolade. In ihrer Heimat, den Philippinen, wird die Knolle deswegen auch zur Zubereitung von Eis und Desserts verwendet, zum Beispiel für das Nationalgericht Halo-Halo. Aber auch als Kartoffel-Ersatz eignet sich die Knolle bestens. Pikant gewürzt kann man aus der Knolle zum Beispiel auch Pommes herstellen!

Die Yamswurzel erobert Instagram

Das Beste an Ube ist aber ganz klar die knalllila Farbe - das macht die Wurzel extrem fotogen. Kein Wunder, dass es auf Instagram unter dem Hashtag #ube mittlerweile fast 200.000 Einträge gibt - ein Bild schöner und bunter als das nächste!

sixx auf Facebook