red.Style

Hochzeit auf den ersten Blick: Kandidat hatte Sex mit über 1000 Frauen

15.05.2018 • 10:50

Nasser Sultan, Kandidat des australischen Pendants zu "Hochzeit auf den ersten Blick", behauptet bereits mit 1000 Frauen geschlafen zu haben.

Nasser Sultan, ehemaliger Kandidat von "Married at first sight", dem australischen Pendant zu "Hochzeit auf den ersten Blick", überrascht aktuell mit einer krassen Sex-Beichte.

 

War Nasser Sultan wirklich schon mit 1000 Frauen intim?

 

Der 51-Jährige prahlt öffentlich damit, dass er bereits mit sehr vielen Frauen geschlafen habe. Genauer gesagt: Mit mehr als 1000 Damen hat der "Married at first sight"-Kandidat und Beauty-Blogger angeblich schon Sex gehabt. Eine Zahl, deren Größenordnung bei dem einen oder anderen die Frage aufwerfen dürfte: Wie soll es zu so vielen Sex-Abenteuern gekommen sein?

 

Wodurch Nasser Sultan seine vermeintlichen Sex-Partnerinnen kennengelernt haben will, erfahrt ihr oben im Video.

 

Der Ex-"Married at first sight"-Kandidat sieht sich mit Schwulen-Gerüchten konfrontiert

 

Doch die Spekulationen um Nasser Sultans sexuelle Orientierung reißen nach wie vor nicht ab. Dazu sagt er gegenüber "Daily Mail Australia“: "Meine Sexualität geht niemanden etwas an. Ich werde mich dazu äußern, wann immer ich es für richtig halte."

 

Gegenüber "NW" betont Nasser: "Wen interessiert es, ob ich schwul bin oder nicht. Was für einen Unterschied macht das. Ich habe bei "Married at first sight" mitgemacht, um die Liebe zu finden. Und nach der suche ich noch immer."

 

Nasser Sultans "Hochzeit auf den ersten Blick" scheiterte

 

Bei dem australischen Pendant zu "Hochzeit auf den ersten Blick" hatte Nasser Sultan durch seine kurzlebige Hochzeit mit Kandidatin Gabrielle Bartlett für Aufsehen gesorgt.