- Bildquelle: Charley Gallay/GETTY IMAGES/AFP © Charley Gallay/GETTY IMAGES/AFP

Gute zehn Jahre lang stand Patrick Dempsey (49) als Derek 'McDreamy' Shepherd bei "Grey's Anatomy " vor der Kamera – bis zu einer verhängnisvollen Episode in Staffel 11. Glücklicherweise bleibt er seinen Fans aber trotzdem erhalten: Er hat eine Rolle neben Renée Zellweger (46) und Colin Firth (55) in "Bridget Jones 3" ergattert. Dort spiele Dempsey einen Milliardär, der eine Affäre mit der Chaos-Lady beginnt – als Vater für Jones' Baby kommt er ebenfalls infrage. Sein Engagement in der Komödie gefalle ihm sehr, wie er im Gespräch mit "Entertainment Weekly" verrät.

>>> Die 11. Staffel Grey's Anatomy läuft immer montags um 21:15 Uhr auf sixx: Erlebt Patrick Dempsey noch einmal in Höchstform! Und an Neujahr 2016 könnt ihr euch die volle Dröhnung McDreamy im "Grey's Anatomy"-Marathon geben. Am 1. Januar ab 17:25 Uhr! <<<

Patrick Dempsey fühlt sich gestärkt

"Es ging alles sehr schnell", enthüllt der Frauenschwarm aus "Grey's Anatomy" über seine überraschende Zusage in "Bridget Jones 3". "Es hat mich komplett gestärkt. Ich habe es enorm genossen, wieder zu etwas zurückzukehren, das einen Anfang, eine Mitte und ein Ende hat." Klingt ganz danach, als sei ihm die endlose Lovestory von McDreamy und McDrama am Ende zu viel geworden. Zudem sei die Arbeit an einem Filmset viel angenehmer, als der Dreh einer Serie, erklärt Patrick Dempsey. "Bei 'Grey's' erkämpft man sich alles mühsam", meint er. Beim Filmdreh würde man sich die nötige Zeit für eine Szene nehmen.

Zoff mit "Grey's Anatomy"-Schöpferin?

Der "Grey's Anatomy"-Ausstieg sei Patrick Dempsey zwar schwergefallen, aber es sei an der Zeit gewesen, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Dass Shonda Rhimes (45) genug von Dempsey hatte, könne er nicht unterschreiben. Erst vor Kurzem teilte die Serien-Macherin mit, dass sie Charaktere tötet, wenn sie die Schauspieler nicht mehr mag. "Ich denke, sie liebt es, provokativ zu sein und das macht sie auch aus", so der Hollywood-Schönling. "Sie weiß, wie man mit den Medien umgehen muss und ihnen die Antworten gibt, die sie hören wollen. Sie ist sehr clever." Wie es nach "Bridget Jones 3" für ihn weitergehen wird, könne er aktuell nicht sagen, er sei für alles offen.

Auch wenn "Grey's Anatomy"-Mutter Shonda Rhimes das letzte Wort in der Serie hat, forderten Fans vehement eine Rückkehr von Patrick Dempsey ! Obwohl Shonda in ihren Entscheidungen hart bleibt, lässt sie auch mal die Zügel locker - bei der aktuellen 12. Staffel, die bereits in den USA läuft, durfte Hollywood-Star Denzel Washington bei einer Folge Regie führen.