- Bildquelle: VALERIE MACON/AFP, Jason Merritt/GETTY IMAGES/AFP © VALERIE MACON/AFP, Jason Merritt/GETTY IMAGES/AFP

Es war Freundschaft auf den ersten Blick: Jennifer Lawrence (25) und Adele (27) lernten sich bei den "Oscars® 2013" kennen, wie Jennifer in ihrem Essay für die "Times" verrät: "Ich erinnere mich, wie ich mich hinter die Bühne schlich, als sie 'Skyfall' performte, und ich mein Ballkleid an einem Haufen Seilen und Kabeln vorbeidrückte, nur um etwas näher dran zu sein." An diese Szene erinnert sich Jen noch genaustens, sie vergleicht es mit Magie: "Als würde man hinter den Vorhang des Zauberers von Oz blicken." Doch schon zuvor war die Hollywood-Blondine ein großer Fan der britischen Sängerin.

>>> Adele ist einer der größten Stars unserer Zeit! Dafür bekommt sie bei "Like Us" Platz 7 der Heldinnen. <<<

 

Adele hat das Leben von Jennifer Lawrence verändert

Seit dem Song "Chasing Pavements" sei Jennifer Lawrence ein Fan. "Als '21' erschien, wurden – ohne dramatisch klingen zu wollen – mein Leben und die von Milliarden anderer verändert", ist sich die "Oscar®"-Preisträgerin sicher. Insbesondere Herzschmerz-Erfahrungen gaben endlich einen Sinn. "Plötzlich gab es Worte für diesen zuvor unbeschreiblichen Schmerz, für die Frustration, Traurigkeit und dann diese Revolution, die nach einer Trennung kommt", schwärmt JLaw weiter. "Ich fühlte mich verstanden. Ich fühlte mich stärker – und vor allem habe ich seit 'Destiny's Child' nicht mehr mit meiner Haarbürste vor dem Spiegel gesungen." In den Augen von Jennifer ist Adele auf jeden Fall einmalig.

Betrunken bei Sex-Szenen mit Chris Pratt

Bei Adele gerät Jennifer Lawrence regelrecht ins Schwärmen. Bei Sex-Szenen hingegen muss sie sich offenbar erst einmal Mut antrinken. Für den Film "Passengers" ging sie mit Chris Pratt (36) auf Tuchfühlung – aber erst nachdem sie eine Flasche Wein geleert hatten. "Du willst nicht nur einen guten Job machen und eine Geschichte erzählen, vor allem willst du, dass dein Filmpartner sich wohlfühlt", gesteht Pratt im Gespräch mit "MTV". "Sie wollte ein bisschen Wein trinken, das haben wir auch getan. Das war gut." Jen sei bei dem Dreh "wirklich betrunken" gewesen, wie sie einwirft.

Jennifer Lawrence trinkt aber auch gerne mal bei einem Adele-Konzert einen Schluck zuviel. Kürzlich sprach sich JLaw außerdem gegen den Schlankheitswahn aus. Sie will sich nicht mehr zu dick fühlen und forderte deshalb neue Schönheitsmaßstäbe für Hollywood. Noch mehr News von der "Tribute von Panem"-Darstellerin findet ihr im Jennifer-Lawrence-Special auf sixx.