- Bildquelle: AFP © AFP

Ryan Gosling (31) ist ein Frauenschwarm. Spätestens seit dem Film "Wie ein einziger Tag" an der Seite von Rachel McAdams können wir von dem sexy Schauspieler nicht genug bekommen. Uns kommen bei der Schnulze jedes Mal die Tränen, so schön ist die Liebesgeschichte der beiden im Film. Und genug Zeit zum Ryan anschmachten bleibt auch.

Doch es muss nicht immer eine Schnulze sein. Obwohl er den dazu passenden Teddybär-Blick eigentlich schon ganz gut drauf hat. Mal spielt er wie in "Drive" einen abgebrühten Stuntfahrer, an der Seite von George Cloony dann einen Wahlkampfleiter im Polit-Thriller "Ides of March". Und in der Liebes-Komödie "Crazy, Stupid Love" mit Steve Carell und Emma Stone gab es Ryan sogar oben ohne zu sehen.

Debüt als Drehbuchautor

Jetzt zeigt uns Ryan Gosling eine ganz neue Seite von sich. Er verfilmt ein von ihm selbst geschriebenes Drehbuch. Laut Medienberichten soll der Film den Titel "How to catch a Monster" tragen und ein Fantasy-Film sein. Eigentlich sehen wir den smarten Schauspieler ja lieber vor der Kamera: durchtrainierter Körper und verschmitztes Lächeln. Da will man sich doch gleich ein Poster von ihm übers Bett hängen und wieder für ein paar Stunden ein verliebter Teenie sein.

Die Frauen lieben ihn

Dem Schauspieler ist schon so mancher Hollywood-Star verfallen. Mit Rachel McAdams aus "Wie ein einziger Tag" war er drei Jahre zusammen. Für uns waren die beiden ein Traumpaar – auf der Leinwand und im echten Leben. Mit Gossip-Girl Star Blake Lively lief wohl auch eine kleine Romanze. Akutell ist er mit Eva Mendes zusammen.

Warum ihn die Frauen so lieben? In einem Interview mit der britischen "The Sun" meinte der Kanadier, dass er in einer Familie mit starken Frauen aufgewachsen sei und die ihm den perfekten Umgang mit Frauen beigebracht haben. Dann sieht Ryan Gosling nicht nur unverschämt gut aus, sondern ist wahrscheinlich sogar noch ein guter Zuhörer. Ach Ryan, magst du nicht mal zu uns vorbei kommen und uns zuhören?

Text: Melissa Ludstock