- Bildquelle: AFP © AFP

Bei den "Governors Awards 2014" bedachte die Academy, die auch die "Oscars" ausrichtet, nun Entertainer Harry Belafonte (87), Schriftsteller Jean-Claude Carriere (83), Regisseur Hayao Miyazaki (73) und Schauspielerin Maureen O'Hara (94) mit einem Goldjungen. Die Gewinner wurden unter anderem von Kollegen wie Robert Downey Jr. (49), Benedict Cumberbatch (38), Hilary Swank (40), Keira Knightley (29), Kevin Costner (59), Liam Neeson (62) und Tilda Swinton (54) gefeiert. Seit sechs Jahren werden in Hollywood Filmgrößen geehrt, die sich durch ihren Einsatz für Menschenrechte auszeichnen.

Kraftvolle Reden für Gewinner des Governors Awards 2014

Gewinner Harry Belafonte bedankte sich in seiner Rede bei den "Governors Awards 2014" und zeigte sich ergriffen von so viel Zuspruch: "Von meinen Kollegen für meine Arbeit für Menschenrechte, Bürgerrechte und Frieden ausgezeichnet zu werden… das lässt den Donner der Gegner kraftvoll verstummen." Liam Neeson ging in seiner Laudatio für die ehemalige Hollywood-Beauty Maureen O'Hara nicht nur auf ihr großes Herz, sondern vor allem auf ihre Abenteuerlust ein. Sie habe sich nie abschrecken lassen, egal wie gefährlich oder unmöglich etwas schien. Ihre Stunts drehte sie selbst und liebte es, mit ihrem Ehemann in dessen Maschine zu fliegen. Maureen habe ihm und jedem anderen irischen Landsmann die Hoffnung gegeben, es auch einmal so weit zu bringen.

Robert Downey Jr. erscheint alleine

Neben der Ehrung der Gewinner ging es bei den "Governors Awards 2014" natürlich auch um die Stars auf dem roten Teppich. Vor allem Robert Downey Jr. erntete neugierige Blicke, denn der frisch gebackene Vater erschien ohne seine Frau zum Event. Die musste sich daheim um den Nachwuchs kümmern, während Robert seinen Verpflichtungen nachging. Jennifer Aniston (45) turtelte entgegen aller Trennungsgerüchte mit ihrem Justin Theroux (43) und Mark Wahlberg (43) ließ sich von seiner Gattin Rhea (36) und Töchterchen Ella (11) begleiten.

Mehr über die Preise und Gewinner der Governor Awards seht ihr hier . Am Wochenende fanden ebenfalls die GQ-Awards 2014 statt. Wer da so alles abgesahnt hat,  könnt ihr hier sehen . Nicht so beliebt scheint dagegen Kandidat Alex Hartung, Kandidat von "The Voice of Germany" zu sein. Wie der Rapper mit der Kritik umgeht, erfahrt ihr hier.