- Bildquelle: WENN © WENN

Missachtung und Geringschätzung – das fühlt Hollywood-Star Kristen Stewart (22) offenbar im Moment, weil sie für ihren Auftritt in der Romanverfilmung "On the Road" nicht mit einer Nominierung für den begehrten Filmpreis bedacht wurde.

Kirsten möchte auch respektiert werden

"Kristen möchte wie jede andere Schauspielerin auch für ihre Arbeit gewürdigt und respektiert werden", erklärt ein Bekannter der Aktrice der Gossip-Website "HollywoodLife" die Gründe für KStews Unmut. Doch Kristen Stewart lässt sich so schnell nicht unterkriegen – weder in der Beziehung zu Robert Pattinson (26), noch beruflich.

Neuer Ansporn für neue Projekte

Nach dem gelungenen Beziehungs-Comeback nimmt sie die "Golden Globe" -Niederlage nun als Ansporn für zukünftige Projekte: "Nicht mit einer Nominierung gewürdigt worden zu sein, setzt sie nur noch mehr unter Strom, in der Zukunft noch härter zu arbeiten", weiß die Quelle.

Kristen mit Chancen auf einen Oscar?

Immerhin hat die Award-Saison gerade erst begonnen und Kristen Stewart kann sich mit " On the Road " durchaus Hoffnungen auf andere Trophäen machen. "Für viele andere Preisverleihungen sind die Nominierungen noch nicht bekannt gegeben. Die 'Golden Globes' hat sie nun verpasst, aber das heißt noch lange nicht, dass sie keine Chancen auf andere Auszeichnungen hat", gibt sich die Plaudertasche zuversichtlich. Laut Medienberichten sollen KStew und "On the Road" beispielsweise recht gute Aussichten auf einen "Oscar" haben.