Woody, der zweifach oscarnominierte Gutmensch mit Musiker-Gen.

Woodrow "Woody" Tracy Harrelson wurde am 23. Juli 1961 in Midland, Texas geboren, wuchs aber mit seiner Mutter in Ohio auf. Sein Vater verschwand endgültig aus dem Leben des jungen Woody, als er einen texanischen Geschäftsmann umbrachte und wegen Mordes verurteilt wurde. Nur elf jahre später tötete Charles Voyde Harrelson einen Bundesrichter und erhielt erneut die lebenslange Gefängnisstrafe. Dort starb er schließlich 2007 an einem Herzinfarkt. Für Woody waren die Verbrechen seines Vater ein Antrieb, sein Leben anders zu leben.

Zweifach oscarnominiert

Er begann, Schauspiel und Englisch am Hanover College in Indiana zu studieren. Schon bald folgten erste Rollen für den "Haymitch"-Darsteller. Die Fernsehserie "Cheers" und die US-Sitcom "Will & Grace" machten den Texaner bekannt. 2007 und 2010 folgten die ersten Oscarnominierungen, zunächst als bester Haupt- dann als bester Nebendarsteller. Leider konnte er keine der gebehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. Dafür macht er nebenbei auch noch Musik und setzt sich aktiv für Tierschutz ein.

Alle Infos über "Die Tribute von Panem" gibt's hier. Um die Vorfreude perfekt zu machen, schaut euch den offiziellen Trailer zu "Mockingjay" an.