Donald Sutherland ist ein echter "alter Hase" im Kino-Business. In über 100 Filmen hat der charismatische Kanadier bereits mitgewirkt und dabei unter anderem einen Stren auf dem Hollywood Walk of Fame ergattert.

Donald McNicol Sutherland wurde am 17. Juli 1935 im kanadischen Saint John, New Brunswick geboren. Donald, der schottische Wurzeln hat, verbrachte seine Kindheit und Jugend größtenteils in Kleinstädten in New Brunswick. Sein entertainerisches Talent entdeckte er während der Schulzeit, bei einem Radio-Job als DJ. Mit 15 Jahren merkte Donald dann, dass er Schauspieler sein möchte und wurde kurzerhand Sprecher für Charles Dickens Weihnachtsgeschichte. Nebenbei ergatterte er diverse Auftritte als Stand-Up-Komiker.

Donald wurde zufällig entdeckt

Während seines Studiums an der Universität Toronto kam Donald seinem Traum wieder einen Schritt näher: Neben den Vorlesungen besuchte er die Theatergruppe und konnte dort schon bald einen berühmten Theaterkritiker auf sich aufmerksam machen, der ihm ans Herz legte, sein Talent professionell umzusetzen. Seine erste Filmproduktion schließlich, war ein Independent-Horrorfilm namens "Das Haus der lebenden Toten", es folgten schnell weitere Film- und Fernsehrollen. In über 100 Filmen hat der sympathische Schauspieler bisher mitgespielt. Unter anderem dafür erhielt er 2011 einen begehrten Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame".

Alle Infos über "Die Tribute von Panem" gibt's hier. Um die Vorfreude perfekt zu machen, schaut euch den offiziellen Trailer zu "Mockingjay" an.