- Bildquelle: AFP © AFP

Ben Affleck bewies mit seinem Film "Argo" erneut, dass ihm der Spagat zwischen Schauspielerei und Regie bestens gelungen ist. Bei den "BAFTA"-Awards heimste er sich seine Lorbeeren ein!

 

Ben, der Alleskönner

Nicht nur, dass Ben Affleck (40) für seinen Film "Argo" bereits fast jeden Regie-Preis abgeräumt hat, der 2013 vergeben wurde, auch bei den "BAFTA"-Awards durfte er wieder als "Bester Regisseur" die Bühne erklimmen. Ein durchaus emotionaler Moment für den Schauspieler, der froh ist, dass ihm der Wechsel ins Regiefach so einfach gemacht wurde.

Ein Talent vor und hinter der Kamera

"Das ist der zweite Akt. Die Filmindustrie hat mir das ermöglicht, ihr habt mir das ermöglicht. Ich möchte euch wirklich danken", wandte er sich laut dem Promi-Portal "Femalefirst" in seiner Dankesrede gerührt ans Publikum. Und der Erfolg gibt ihm Recht! "Argo" brachte nicht nur ihm einen weiteren Award, sondern wurde auch gleich noch für den "Besten Schnitt" und als "Bester Film" ausgezeichnet – was auch Produzent George Clooney (51) mächtig freute.

Lobende Worte von George Clooney

"Ich muss sagen Ben, wenn das dein zweiter Akt ist, dann weiß ich nicht, was du für den dritten Akt machen willst. Du bist einfach unglaublich. Ich kann dir gar nicht sagen, was für eine Ehre es ist, mit dir zu arbeiten", lobte George Clooney seinen Kollegen. Neben "Argo" konnte sich darüber hinaus ein weiterer Film über einen wahren Preissegen bei den "BAFTA"-Awards freuen. Das Filmdrama "Les Misérables" erhielt insgesamt vier Awards, von denen einer der glücklich lächelnden Anne Hathaway (30) als "Beste Nebendarstellerin" gebührte.

Seid ihr bei dem ganzen Award-Marathon auch schon im Oscar-Fieber? Auf sixx.de findet ihr alle Infos rund um die Oscar-Verleihung 2013!