- Bildquelle: Instagram/theacademy © Instagram/theacademy

Seit 34 Jahren bekommen die glücklichen Gewinner bei der Verleihung eine fast identische OSCAR®-Statue überreicht. Sollte Leonardo DiCaprio dieses Jahr endlich zu den Preisträgern dazugehören, wird seine goldene Trophäe wohl nicht mehr so aussehen wie die seiner "Titanic"-Kollegin Kate Winslet

>>> Fünf Mal wurde der arme Leo schon enttäuscht! <<<

Ein neuer, alter Look für den OSCAR®

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences gab bekannt, dass der Goldjunge optisch überarbeitet werde und das neue Design an das Original von 1929 angelehnt sei. Der Akademie-Vorsitzende Cheryl Boone Isaacs möchte damit die "stolzen Anfänge des OSCARs® würdigen".

Um das Original-Model möglichst genau nachzubilden und die "feinen Merkmale" herauszuarbeiten, wurde eine neue Gießerei in New York beauftragt. Ganze drei Monate hat es gedauert, um die Statuen fertigzustellen. Die Gala am 28. Februar kann kommen!

So sehen die OSCAR®-Statuen 2016 aus

Wie die "feinen Merkmale" wirklich aussehen, hat die Academy nicht verraten. Fest steht aber: Die OSCAR®-Statue stellt immer noch einen Ritter dar, der mit einem Schwert auf einer Filmrolle steht. Auch an seiner Höhe (34 cm) und seinem Gewicht (3,8 kg) hat sich nichts geändert.

Die einzige Veränderung liegt in der Legierung und der Herstellungsweise: Statt Zinn wird Bronze verwendet und die Hersteller durften sich an einem 3D-Drucker austoben. Auch das güldene Finish bleibt beim Alten: Jede der 50 Trophäen wird zum Schluss mit 24-Karat-Gold überzogen.

Aber mal ehrlich: Selbst wenn der OSCAR® plötzlich grün wäre: Leonardo DiCaprio würde das vor lauter Freude sowieso nicht bemerken!

Moderator Chris Rock erwartet bei der diesjährigen OSCAR®-Verleihung enttäuschte Gesichter. Wir hoffen, dass Leonardo DiCaprio nicht dazugehört. Die Chancen stehen gut, denn diesmal hat er einen ganz besonderes Glücksbringer in petto. Hier seht ihr auf einen Blick, welche Stars noch auf einen OSCAR® hoffen dürfen und welche neuen Regeln es gibt!

Text: Linda Khoufech