- Bildquelle: AFP © AFP

Heiß umkämpft war der Oscar® in der Kategorie Beste Nebendarstellerin. Am Ende durfte dann Schauspielerin Anne Hathaway - bezaubernd in Prada - den begehrten Goldjungen bei der Oscar® Verleihung 2013 in die Hände schließen. Ihr 15-minütiger Auftritt als Fantine in "Les Misérables" war so überzeugend, dass die Academy of Motion Picture Arts and Sciences ihr den Vorzug gab.

Großer Einsatz für "Les Misérables"

Die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Die 30-jährige Amerikanerin hatte für ihre Rolle der Fantine in der Musicalverfilmung "Les Misérables" einiges auf sich genommen, 11 Kilo abgenommen und sich die langen Haare kurz schneiden lassen, um die Rolle der unglücklichen Frau, die sich in ihrer Verzweiflung prostituiert, glaubhaft darstellen zu können. Und der Erfolg gibt ihr Recht. Nach dem Gewinn des Golden Globes kann die sympathische New Yorkerin nun auch einen Oscar® ihr Eigen nennen.

Anne Hathaway im Höhenflug

Seit ihrem Durchbruch in "Plötzlich Prinzessin" 2001 geht es für Anne Hathaway steil bergauf. Hauptrollen in "Der Teufel trägt Prada" (2006) folgten ernstere Filme wie "Rachels Hochzeit" (2008), die der Schauspielerin ihre erste Oscar®-Nominierung einbrachte. Bei der Oscar Verleihung 2013 war es dann soweit, Anne Hathaway setzte sich gegen die nominierten Sally Field ("Lincoln"), Amy Adams ("The Master"), Helen Hunt ("The Sessions - Wenn Worte berühren") und Jacki Weaver ("Silver Linings Playbook"), die sich aber trotzdem für die überglückliche Oscar®-Gewinnerin freuen konnten.

Wer hat alles gewonnen? Hier geht's zur Oscar®-News. Außerdem findet ihr hier alle Videos zur Oscar® Verleihung 2013.

Text: Teresa Wolf