- Bildquelle: WENN © WENN

Die Oscar® Verleihung ist das Schaulauf-Event des Jahres und jeder Hollywood-Star will mit seiner Robe Aufsehen erregen. Auch Anne Hathaway ist da keine Ausnahme, doch dummerweise tat sie genau das auf eine etwas unfeinere Art und Weise. Sie zoffte sich bezüglich der Kleiderwahl so richtig mit Amanda Seyfried.

Anne Hathaway rastete aus

Sicher, es ist peinlich, wenn zwei Frauen dasselbe oder ein ähnliches Kleid tragen, doch Anne Hathaway (30) trieb ihren Wunsch nach Einzigartigkeit offenbar etwas zu weit. Kaum erfuhr sie von "Les Misérables"-Kollegin Amanda Seyfried (27), welches Kleid diese zu der Oscar® Verleihung tragen wolle, rastete sie vollkommen aus. Der Grund: Es sah fast genauso aus wie ihres.

Zickenkrieg wegen Oscar®-Kleid?

Dabei hatte sie ihre hübsche Kollegin noch während der Proben zur großen Show selbst gefragt, was sie anziehen würde. Als Amanda Seyfried ihr allerdings ein Foto von ihrer schicken Alexander Mc Queen-Kreation zeigte, fing Anne Hathaway an zu zetern. "Anne dachte sich 'Was zum Teufel?!'", berichtet eine ungenannte Quelle "Us Weekly". "Sie begann zu toben … hat Amanda aber nicht gesagt, dass sie ihr Kleid austauschen müsste."

Amanda Seyfried lässt Anne Hathaway stehen

Verständlicherweise war die trotzdem etwas verärgert über Annes kleinen Wutausbruch und hatte offenbar keine Lust, sich den Ausraster gefallen zu lassen. "Amanda hatte kein Interesse daran, sich damit herumzuschlagen, und ist gegangen", so der Insider.

Kritik an Ersatz-Kleid groß

Das Ende der Geschichte: Anne Hathaway zog statt ihres ursprünglich geplanten Valentino-Kleides eine blassrosa Prada-Kreation an, für die sie ordentlich Prügel einstecken musste und sich sogar öffentlich entschuldigte: Sie habe eigentlich ein anderes Kleid tragen wollen. Warum sie das nicht einfach getan hat, bleibt wohl nicht nur dem Informanten von "Us Weekly" ein Rätsel.

Impressionen vom Red Carpet der Oscar® Verleihung 2013 gibt es hier.