So frierst du nicht mehr! - Bildquelle: iStock© iStock

Wer trotz Handschuhen und dicken Socken friert, für den sind Stulpen genau das Richtige. Die wärmenden Kleidungsstücke aus Strick oder Baumwolle gibt es sowohl für die Arme als auch für die Beine.

Stulpen farblich auf das Outfit abstimmen

Viele kennen die röhrenartigen Stulpen sicher noch aus Kindertagen, beim Ballettunterricht waren sie ein absolutes Muss. Heute sind sie ein praktischer Begleiter für den Winter und gleichzeitig ein Hingucker, der das Bein in Szene setzt. Strickstulpen, die zum Rock oder Kleid getragen werden, kommen besonders zur Geltung, wenn sie die gleiche Farbe wie Schal oder Mütze haben – oder wie der Pullover.

Lässig und sportiv zu Sneakers

Die Stulpen können dabei sowohl wadenlang sein als auch über das Knie hinaus gehen und zum Stiefel oder Schuh mit Absatz kombiniert werden. Zu Sneakers wirken Stulpen sportlich und lässig, wer zusätzliche Akzente setzen möchte, kann auf kräftige Farben zurückgreifen.

Stulpen mit Perlen für die Arme

Das warme Accessoire kann aber auch am Arm getragen werden – dann natürlich in einer kleineren Ausführung. Armstulpen können zusätzlich mit kleinen Perlen verziert sein und einem Pullover mit halblangen Ärmeln oder einem T-Shirt das besondere Etwas verleihen.