- Bildquelle: Der Style der Serienstars © STYLIGHT © Der Style der Serienstars © STYLIGHT

Die Freundinnen haben es sich auf der Couch bequem gemacht, das Popcorn steht bereit, der Prosecco ist gekühlt – was gibt es Schöneres als einen Mädels-Serienabend! Die Topthemen – ganz klar ─ die attraktiven Jungs wie Ian Somerhalder & Co. und natürlich die tollen Klamotten der Darstellerinnen. Wir haben den Style unserer sixx-Heldinnen mal unter die Lupe genommen:

The Vampire Diaries – Elena Gilbert, die sexy Untote

In Mystic Falls, der Heimat unserer Lieblingsvampire, ist Schwarz die angesagteste Farbe unter den Untoten. Elena Gilbert (Nina Dobrev), Mittelpunkt des ewigen Streits zwischen den Salvatore-Brüdern, scheint das Wort „Sexappeal“ praktisch erfunden zu haben.

Früher das sportliche All-American-Girl, mausert sie sich seit ihrer Verwandlung zur Vampirschönheit mehr und mehr zur ernsthaften Konkurrenz ihrer durchtriebenen Doppelgängerin Katherine Pierce. Der „Elena Gilbert“-Style: Schwarze Lederjacke zu blutroter Spitze, dazu Lackpumps und ihr Markenzeichen, Elena’s Kette. Echt ist ihr Look aber nur mit passender Frisur: Entweder perfekt geglättete Mähne oder leichte Wellen!

Hart of Dixie – Südstaaten-Diva Lemon Breeland

Perfekt ist das richtige Stichwort, wenn es um Lemon Breeland (Jaime King) aus Hart of Dixie geht. Die waschechte Blondine aus Alabama könnte einem 50er-Jahre-Film entsprungen sein und macht jede Desperate Housewife neidisch. Sie trägt pastellfarbenen Petticoat zu Strick-Twin-Set und Peeptoes und sieht darin erstaunlich sexy aus.

Ihre Lieblingsfarbe verät schon ihr Name: Zitronengelb! Lemon Breeland überlässt in Sachen Styling nichts dem Zufall. In ihrem Liebesleben kämpft sie mit harten Bandagen gegen die neue Ärztin in Bluebell, Dr. Zoe Hart (Rachel Bilson) aus New York.

Sex and the City ─ Carrie Bradshaw, die Mutter aller Fashionistas 

Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) aus Sex and the City ist und bleibt die Mutter aller Serien-Fashionistas. Kaum zu glauben, dass seit fast zehn Jahren keine neue Folge der beliebtesten Fernseh-Mädchenclique mehr gedreht wurde. Die Kleider von Sex and the City sind heute selbst noch bei jungen Frauen beliebt, die zu „Sex and the City“-Zeiten noch im Sandkasten gespielt haben.

Transparente Tops zu Haute Couture und Riemchensandaletten – die Outfits von Carrie Bradshaw sind immer noch trendy. Der Carrie-Look für 2013: It-Bag zu Midirock, Glitzerblazer mit Schulterpolstern, dazu eine kleine Goldkette und dezentes Make-up. Fertig ist der Look um Mr. Big den Kopf zu verdrehen!

Weeds –  Nancy Botwin zwischen Cowboyboots und Marijuana

Nancy Botwin, Protagonistin des US-Serienhits Weeds ist im Gegensatz zu Carrie Bradshaw keine klassische Fashionista. Die Mutter und Hausfrau mit zweifelhaftem Nebenjob als Marijuana-Dealerin muss sich vor allem praktisch kleiden. Knallenge Jeans und weißes T-Shirt eignen sich einfach besser für eine wilde Verfolgungsjagd mit der Drogenmafia als schicke Manolos.

Warum Nancy Botwin trotzdem einen Platz unter den stylischsten Serienheldinnen verdient hat? Sie trägt ihre Outfits mit einer unglaublichen Coolness, überrascht hin und wieder mit kurzen Kleidchen zu Cowboyboots oder Shorts zu sexy Trägertops. Soll heißen: Was Nancy Botwin modisch macht ist ihr Charakter!

Lass dich einfach beim nächsten Fernsehdate mit deinen Mädels inspirieren und style deinen Lieblingslook nach: Sexy wie Elena Gilbert oder doch lässig wie Nancy Botwin – unsere sixx-Heldinnen machen’s vor. Wer braucht da noch einen Hollywood-Stylisten!

Welche Serien-Schönheit hat deiner Meinung nach den besten Style? Sag es uns in den Kommentaren!

Stephanie Morcinek ist leidenschaftliche Modejournalistin und schreibt für die deutschsprachigen Mode-Seiten von STYLIGHT. Wenn sie nicht gerade Ausschau nach den neusten Trends hält, liegt sie auch gerne mal auf der Couch und relaxt mit ihren Freundinnen. Ihre Serien-Favouritin ist natürlich Carrie Bradshaw und die Mädels aus Sex and the City!