- Bildquelle: iStockphoto © iStockphoto

Mut zum Fashion-Trend Leggings

Ob einfarbig oder bunt gemustert, mit Pailletten oder ohne – Leggings sind von den Straßen heutzutage überhaupt nicht mehr wegzudenken und kommen in vielen verschiedenen Versionen daher. Doch bevor nun 80er-Jahre-Geschädigte schreiend die Flucht ergreifen: Die heutige Mode ist keinesfalls zum Davonlaufen.

Anders als zuvor werden die hautengen Beinkleider nämlich nicht mehr unter langen Pullis , Kleidern oder Röcken versteckt, sie sind mittlerweile selbst der Star jedes Outfits. Die Devise lautet daher: Ruhig auch mal mit einem kurzen Blazer oder anderen kurzen Oberteilen kombinieren. Röcke sollten ebenfalls nicht gleich das halbe Bein verdecken. Gerade bei trendig gemusterten Leggings gleicht das Styling sonst eher einer Faschings-Montur.

Ganz klar ein Segen

Ebenso gilt es, Akzente zu setzen. Es sollte immer nur ein Kleidungsstück die Aufmerksamkeit auf sich ziehen – entweder Oberteil oder Leggings. Beim jeweils anderen ist dann einfarbig die bessere Wahl. Ansonsten sind dem Fashion-Trend Leggings bei der Farbwahl keine Grenzen gesetzt. Von knallbunt bis schwarz ist alles möglich und auch bei den Materialien reicht die Palette von Lycra über Baumwolle bis hin zu Leder.

So sollte man Leggings tragen

Eine Sache sollte man allerdings beim Tragen des Trends unbedingt beachten: Sie sehen am besten an jungen, schlanken Frauen aus, denn durch den hautengen Sitz kommt jedes noch so kleine Fettpölsterchen zum Vorschein. Auf Leggings verzichten, muss jedoch niemand: Etwas fülligere Frauen greifen einfach zu einem Oberteil, das über den Po reicht. Und wer den Hintern besonders gut in Szene setzt, kann damit auch die Männer verführen. Fem.com hat Infos über den Po als erogene Zone.