- Bildquelle: AFP © AFP

Glamour pur

Golden Globes, Screen Actors Guild Awards oder der baldige Höhepunkt aller Filmpreisverleihungen, die Oscar®-Verleihung, – welche Frau träumt nicht ab und zu von dem ganz großen Auftritt in einem Oscar®-reifen Abendkleid? Damit dabei dann auch kein Mode-Faux-Pas wie bei dem ein oder anderen Star oder Sternchen passiert, sollten allerdings einige Regeln beachtet werden.

Das gilt zu beachten

Regel Nummer eins lautet daher: Finger weg von Kleidern, die nicht zum eigenen Typ passen. Sowohl die Passform, der Stoff als auch die Farbe spielen eine große Rolle, um nicht verkleidet, sondern richtig glamourös auszusehen. Darüber hinaus sollten natürlich auch die Accessoires immer passend zum Dress ausgewählt werden. Ein tiefer Ausschnitt schreit fast nach einer längeren Kette, ein paillettenbesetztes Minikleid nach einem etwas dezenteren Schmuck. Generell gilt: Egal, ob Kleid, Bolero, Schmuck, Schuhe oder Tasche - immer nur ein Piece sollte richtig auffällig sein.

Make-up und Co. für Oscar®-reife Abendkleider

Das richtige Make-up und die richtige Frisur dürfen selbstverständlich ebenfalls nicht fehlen, wenn der große Auftritt gelingen soll. Zu schulterfreien Roben wirken Hochsteckfrisuren traumhaft elegant, kurze Haare kommen durch Glanz-Spray optimal zur Geltung. Beim Make-up darf es für das perfekte Abend-Styling auch gern mal etwas mehr sein. Sexy Smokey Eyes machen jeden Blick geheimnisvoll und blutrote Lippen lassen Männer schwach werden.