- Bildquelle: http://www.stylight.de/tere/Boards/Mode-aus-manner-sicht/ © http://www.stylight.de/tere/Boards/Mode-aus-manner-sicht/

Maxiröcke, Jumpsuits, Musterhosen – was die Fashion-Welt diesen Sommer entzückt, löst bei so manchem Mann nur Kopfschütteln aus. 

Es ist nichts neues, Männer und Frauen sind sich selten einig. Ein ewiges Streitthema: Mode. Hier gehen die Geschmäcker auseinander. Statt Ballerinas und Jumpsuits bevorzugt der Durchschnittsmann High-Heels und Minirock. So zumindest das Klischee. Autorin Teresa Harbeck hat sich ihre zwei Kollegen Matthias und Michael geschnappt und sie die aktuellen Sommertrends aus männlicher Sicht unter die Lupe nehmen lassen. Mit überraschendem Ergebnis.

Vorgestellt: Die männliche Fashion-Jury

Matthias ist Webdesigner. Seinem Image als IT-Nerd wird er aber nur teilweise gerecht. Trends interessieren ihn tatsächlich wenig. Allerdings kann Matthias mit Mode im Allgemeinen schon etwas anfangen. Wer also „World of Warcraft“ oder Comic-T-Shirts erwartet, der wird bei Matthias enttäuscht. Lange Haare und Nerd-Brille? Fehlanzeige! Sein Stil: Sportlich, lässig und vor allem bunt. 

Als Grafik-Designer interessiert sich Michael viel für Mode und Kunst. Er weiß was gerade in ist und würde sich in Sachen Mode als relativ aufgeschlossen bezeichnen. Sein eigener Stil: Experimentierfreudig, aber trotzdem klassisch. 

Männer-Check: Maxiröcke

Der Sommer wird lang – zumindest was die Röcke betrifft. Der luftige Flatter-Look von Maxiröcken ist der Sommer-Favorit und absolut im Trend. In zarten Pastellfarben oder schlichtem Schwarz – an warmen Tagen sieht man jede Menge Fashionistas in Maxiröcken durch die Fußgängerzone schlendern. Kaum Haut, viel Stoff: Aus Männer-Sicht sieht die Prognose düster aus. Was sagen die Jungs? 

Matthias: „Ich muss gestehen, dass ich Maxiröcke ziemlich gut finde. Die Aufregung mancher Männer kann ich nicht verstehen. Okay, die Röcke zeigen wenig Bein, aber für mich muss auch nicht immer alles sexy und aufreizend sein. Richtig getragen, verleihen sie Frauen einen frischen neuen Look. Lieber so, als in einem viel zu engen Minirock, der hinten und vorne nicht passt. Für mich ein Top-Sommertrend!“ 

Michael: „Ich stimme Matthias zu. Viele Männer können mit Maxiröcken nichts anfangen. Ich finde sie gerade mit hohen Schuhen genial. Aber nur passend zum Kontext – zum Beispiel abends. Maxiröcke in Kombination mit High-Heels strecken ein bisschen und lassen Frauen dadurch schlanker wirken. Für Mauerblümchen ist das natürlich nichts, aber wer es tragen kann hat meine Zustimmung.“

Männer-Check: Musterhosen

Die Maxiröcke haben nicht so schlecht abgeschnitten wie gedacht, dann können sich die Jungs doch auch sicher für den nächsten Sommertrend begeistern. Das Hawaii-Hemd hat ausgedient, stattdessen gibt es karibische und florale Muster auf Hosen und Shorts. Herrlich sommerlich verbreiten Musterhosen gute Laune. Das sehen Matthias und Michael doch sicher auch so!?

Michael: „Ich bin ein großer Fan von Musterhosen. In der richtigen Umgebung machen Musterhosen was her, zum Beispiel bei braungebrannter Haut im Urlaub. Blümchenmuster find ich bei jungen Frauen klasse, so lange es nicht zu altbacken aussieht. Ich habe auch selbst eine Musterhose im Schrank hängen. Im Ethno-Look!“

Matthias: „Für mich ein absolutes No-Go im Sommer 2013. Ich bin wirklich tolerant, was Mode angeht aber Musterhosen find ich schrecklich. In den meisten Fällen sieht es so aus, als hätte man die alte Tapete der Oma als Vorlage benutzt. Ich finde, dass hat nichts mit der Figur zu tun. Auch schlanke Frauen sehen in den Hosen nicht gut aus. Ich bevorzuge lieber klassische Jeans. Klingt langweilig ist aber für mich einfach ein zeitloser Klassiker. Egal ob für Frauen oder Männer Zum Thema Musterhosen als Sommertrend aber sag ich ganz klar: Daumen runter!“

Männer-Check: Ballerinas

Musterhosen sind nicht Männer tauglich. Wie sieht es mit Ballerinas aus? Die flachen Treter sind die Stars unter den Sommerschuhen, weil sie gepflegt aussehen und trotzdem leichter sind als Sneakers und Co. Doch Ballerinas sind als Männer-Schreck bekannt, weil Frau darin angeblich „watschelt“ statt elegant schreitet. Zu Recht? Wie sieht das unsere männliche Fashion-Jury?

Matthias: „Ich bin ein echter Fan von Ballerinas. Ich kann jede Frau verstehen, die im Sommer nicht den ganzen Tag auf High-Heels rumlaufen will. In diesem Fall bin ich pragmatisch: Hier geht Funktionalität vor gutem Aussehen. Ein Paar offene Sandalen find ich allerdings noch besser. Die müssen dann auch nicht hoch sein. Ich glaube das wäre der ideale Kompromiss für mich.“

Michael: „Ballerinas? Genial! Ich mag den mädchenhaften Charme. Am Tag sehen sie viel natürlicher aus als High-Heels. Zu leichten Strandkleidern auf jeden Fall mein Favorit. Das Argument mit dem schlechten Gang kann ich nicht nachvollziehen: Frauen, die in Ballerinas „watscheln“ können mit ziemlicher Sicherheit auch nicht auf High-Heels gehen. Zum Party machen sind Ballerinas aber nicht geeignet, da gefallen mir hohe Schuhe schon besser.“

Männer-Check: Jumpsuits

Diesen Sommer heißt es stylisch vor praktisch – an den aktuellen Jumpsuits kommt keine Fashionista im Sommer 2013 vorbei. Dabei sieht die Durchschnittsfrau darin meist unvorteilhafterweise wie ein Bauarbeiter aus. Ein hartes männliches Urteil ist im Style-Check zu erwarten:

Michael: „Ich habe ein halbes Jahr in Finnland gelebt Damals waren die kuscheligen Schlaf- und Hausanzüge von One-Piece gerade in. Am Anfang ist das gewöhnungsbedürftig, aber irgendwann findet man die scheußlichen Teile selber gut. Für Jumpsuits gilt meiner Meinung nach: Man muss es tragen können. Das ist keinesfalls machomäßig gemeint, aber manche Jumpsuits verlangen nach einer schlanken Silouette. Mit einem Gürtel dazu auf jeden Fall cool.“

Matthias: „Jumpsuits? Nie gehört! Ach diese Einteiler. Ich finde die sehen ein bisschen wie zu große Strampelanzüge aus. Außerdem wirken sie meistens ziemlich unvorteilhaft. Selbst wenn eine Frau eine Topfigur hat, sieht sie darin aus, als würde sie Windeln tragen. Warum nicht einfach lässige Shorts zum Top tragen – find ich tausendmal besser!“

Männer-Check: Bauchfrei

Geteilte Meinungen zu Jumpsuits. Mit dem nächsten Trend können sich selbst hartgesottene Mode-Profis nur schwer abfinden. Im Sommer 2013 kommt bauchfrei wieder in Mode und damit wird wieder Haut gezeigt. Die Männerwelt freut’s oder?

Michael: „Oh je, bauchfrei geht für mich ehrlich gesagt nicht. Erinnert mich immer ein bisschen an Hippie-Look und 90er-Jahre-Bauchnabelpiercings. Ich finde eine Frau muss nicht Bauch zeigen, um toll auszusehen. Dann lieber luftige Tops im Oversize-Look – finde ich irgendwie zeitgemäßer. Bauchfrei ist für mich so 1998.“

Matthias: „Kommt darauf an! Wenn eine Frau einen tollen Bauch hat, kann sie ihn zeigen. Allerdings sollte es nicht übertrieben wirken, da es sonst schnell billig aussehen kann. Bei bauchfrei muss ich auch immer an die Spice Girls denkenn – das weckt dann böse Erinnerungen.“

Das Urteil unserer Trend-Jury ist gar nicht so schlimm ausgefallen wie gedacht. Anscheinend kann man Männer doch für so manchen Trend begeistern. Ein bisschen Erziehung schadet also doch nicht. Und mal ehrlich: Im Grunde tragen wir die Klamotten ja auch für uns selbst. Damit muss sich die Männerwelt dann abfinden – Basta!

Teresa Harbeck

Teresa Harbeck arbeitet mit Michael Voithofer und Matthias Hoyer für die Fashion-Community STYLIGHT. Beim Thema Mode waren sich die Drei nicht einig. Normalerweise aber schon: Vor allem bei der Auswahl des besten Biergartens in München: Im kleinen Wirtshaus um’s Eck fühlen sich alle Drei wohl.