- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Während eines langen Winters leidet nicht nur die Stimmung, auch die Füße werden ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Schwere Winterschuhe und dicke Socken sind zwar schön warm, trocknen die Füße aber auch aus und sorgen für unansehnliche Hornhaut - in Flip Flops , Sandalen und Co. können sie sich so natürlich nicht sehen lassen. Die Fußpflege wird im Winter oft vernachlässigt - doch spätestens, wenn die kalte Jahreszeit vorbei ist, haben Füße eine Frühlingsfit-Behandlung verdient.

Wellness für die Füße

Das Pflegeprogramm für frühlingsfitte Füße beginnt mit einem Bad. In der Badewanne oder einer kleinen Schüssel mit pflegenden Zusätzen wird die Haut optimal auf die folgende Pflege vorbereitet. Sind die rauen Stellen aufgeweicht, kann die Hornhaut vorsichtig mit einer Sandfeile oder einem Bimstein entfernt werden. Für streichelzarte Haut die Füße anschließend mit einer Lotion oder Pflegecreme einreiben.

Füße frühlingsfit machen: So geht’s!

Regelmäßiges eincremen hält die Haut geschmeidig und beugt auch der hartnäckigen Hornhaut vor. Sind die Fußnägel geschnitten und in Form gefeilt, darf auf frühlingsfitten Füßen natürlich der Nagellack nicht fehlen. Wichtig, damit er länger hält: Nach dem Eincremen die Nägel mit Nagellackentferner abwischen - fettige Pflegerückstände verringern die Haltbarkeit der Pediküre. Ein echter Hingucker in Sandalen und Flip Flops sind frische Frühlingsfarben und knallige Pink- oder Koralltöne.

Super Tipps, wie ihr eure Hornhaut an den Füßen entfernen könnt, findet ihr auch hier !