- Bildquelle: iStockphoto © iStockphoto

Mit Nail Art werden die Fingernägel zu richtigen kleinen Kunstwerken. Unterschiedliche Lacke mit verschiedenen Effekten, Deko-Elemente und Folien können die Hände ebenso verschönern wie Kunstnägel und spezielle Techniken zur Nagel-Modellage.

Nail Art mit Nagellack und Schmuck-Details

Wer von Natur aus lange, kräftige und gesunde Nägel hat, kann mit Nagellack und kleinen Schmuck-Details bereits Nail Art-Kunstwerke kreieren. Es existieren nämlich nicht nur schlichte, einfarbige Nagellacke, sondern auch solche, die spannende Effekte erzielen und aus jedem Nagel einen echten Eyecatcher machen. Beispielsweise enthalten manche Lacke magnetische Partikel, sodass coole Muster entstehen, wenn vor dem Trocknen ein Magnet darüber geführt wird.

Andere Lacke glänzen in Perlmutt, funkelnden Pailletten oder Farben, die im Dunkeln oder unter Schwarzlicht leuchten. Darüber hinaus können beim Nageldesign kleine Strasssteinchen, Perlen oder Pailletten nach dem Lackieren auf dem Nagel befestigt werden. Toll sind außerdem Nagelfolien mit Fotodrucken, Bildern oder Mustern, die auf die Fingernägel aufgeklebt werden können.

Nageldesign: Modellage und Kunstnägel

Selbst, wer brüchige oder empfindliche Nägel hat, muss nicht auf Nail Art verzichten. Mithilfe verschiedener Modellage-Techniken und Kunstnägel können sie verstärkt, verlängert und in Form gebracht werden. Dabei helfen dem Nageldesign bestimmte Gels, die aufgetragen, getrocknet und anschließend gefeilt werden.

Kunstnägel aus Acryl beziehungsweise Fiberglas können mit speziellem Klebstoff auf den Nagel aufgetragen und ebenfalls in Form gebracht werden. Anschließend lassen sie sich wie natürliche Fingernägel lackieren und schmücken. Mit Vorsicht zu genießen sind kostengünstige, aufklebbare Plastiknägel, die bereits vordesignt sind. Diese Nail Art kann schnell billig und ästhetisch fragwürdig aussehen.