- Bildquelle: AFP © AFP

Sie sind auffälliger als ihre Blond-Brünette-Konkurrenz und haben (wissenschaftlich bewiesen) auch mehr Sex. Immerhin ist nur ein Prozent der Weltbevölkerung rothaarig. Wir haben für die Rothaarigen Schönheiten die passenden Make-up-Tipps. 

Elfenhafte Schönheit

Die Wahl des richtigen Make-ups fängt daher schon beim meist blassen Teint an. Getönte Cremes oder Foundations , die deutlich dunkler als der eigene Hautton sind, sehen oft unnatürlich aus und sind daher für Rothaarige tabu. Wer zu Unreinheiten und Rötungen neigt, greift daher besser zu einer Grundierung mit mittlerer Deckkraft, die zum eigenen Teint passt. Schließlich wirkt eine vornehme Blässe durchaus edel.

Klare Haut

Frauen mit außerordentlich klarer Haut haben darüber hinaus Glück: Sie können gleich ganz auf eine Foundation verzichten, es reicht schon ein leichtes Puder, um den elfenhaften Teint zu unterstreichen. Auch in Sachen Rouge heißt es bei roten Haaren, sich von unnatürlichen, kalten Farbtönen fernzuhalten. Pinknuancen wirken viel zu kühl, Koralle, Apricot oder Pfirsich sind hingegen bestens geeignet. Das gilt im Übrigen auch für die Wahl des richtigen Lippenstiftes . Ein leichtes Rosé oder Nude-Töne sehen bei Rothaarigen auf den Lippen allerdings ebenfalls toll aus.

Augen-Make-up-Tipps für Rothaarige

Beim Augen-Make-up ist die Farbpalette dann aber schon wieder etwas breiter. Neben den klassischen Grüntönen wie Moos, Olive und Khaki lassen auch warme Lidschatten-Nuancen wie Gold, Kupfer oder Rost die Haare und das Gesicht strahlen. Kühlere Farbtöne wie Flieder, Pflaume oder Türkis setzen aufregende Akzente. Aufpassen sollten Rothaarige allerdings bei der Wahl der richtigen Mascara . Tiefes Schwarz wirkt häufig zu hart. Besser zu dunklen Brauntönen oder Braun-Schwarz greifen.