- Bildquelle: iStockphoto © iStockphoto

Das Puder fällt beim Schminken auf den Boden und zerbröselt in tausend Krümel oder der Lieblings-Lippenstift bricht ab: Kosmetikprodukte machen es einem nicht immer leicht. Ein Grund zur Panik ist das allerdings nicht - mit einigen "Erste Hilfe"-Tricks lassen sich viele Make-up-Produkte retten.

"Erste Hilfe" für Kosmetikprodukte: So wird zerbröseltes Puder gerettet

Wenn Kompaktpuder , Lidschatten oder Rouge auf dem Boden landen, bleibt oft nicht mehr als eine Menge Krümel übrig. Aber keine Sorge - ein wenig "Erste Hilfe" für Kosmetik und das Puder ist wieder ganz. Die Reste einfach in ein sauberes Schälchen füllen und gleichmäßig zerstoßen. In der Apotheke hochprozentigen Alkohol besorgen, mit einer Pipette auf das lose Puder geben und so lange rühren, bis eine gleichmäßige Masse ohne Klumpen entsteht.

Anschließend kann das flüssige Produkt wieder in die ursprüngliche Dose gefüllt werden. Jetzt heißt es: Warten, bis das Puder wieder trocken ist. Im Backofen kann der Vorgang beschleunigt werden - aber Vorsicht! Unbedingt eine niedrige Temperatur bis maximal 70 Grad einstellen, sonst verbrennt das Make-up.

Bruchschaden: So wird der Lippenstift wieder ganz

Auch beim abgebrochenen Lippenstift oder klumpiger Mascara kann "Erste Hilfe" für Kosmetikprodukte Wunder wirken. Besonders bei warmen Temperaturen können Lippenstifte oder auch der Kajal leicht brechen. Am besten sollten diese Beauty-Helfer von vornherein kühl gelagert werden.

Bricht der Lippenstift doch einmal ab, einfach fest zusammendrücken und ab ins Eisfach, dort friert die Bruchstelle wieder zusammen. Für klumpige Mascara gilt das Gegenteil: "Erste Hilfe" leistet hier ein warmes Wasserbad, das die Klumpen verflüssigt.