- Bildquelle: istockphoto © istockphoto

Concealer sind die absolute Geheimwaffe gegen dunkle Augenringe, kleine Pickel und Rötungen. Im Handumdrehen bringt die Abdeckcreme das Gesicht wieder zum Strahlen und sorgt zudem für einen makellosen Teint . Richtig aufgetragen und im passenden Farbton sorgen Concealer in Sekundenschnelle für einen perfekten Look.

Richtige Anwendung von Concealer

Für das perfekte Abdeckergebnis muss die Haut vor dem Auftragen zunächst gründlich gereinigt und mit einer Feuchtigkeitspflege eingecremt werden. So wird die Haut nicht nur auf das Schminken vorbereitet, sondern gleichzeitig neuen Hautunreinheiten vorgebeugt. Als Zweites wird wie gewohnt das Make-up aufgetragen, erst zum Schluss der Concealer.

Die Abdeckcreme sollte dabei stets ein Ton heller als das eigentliche Make-up sein. In kleinen Punkten wird der Concealer dann je nach Bedarf auf Pickelchen oder Augenringe  getupft und anschließend mit einem Kosmetikpinsel oder dem Finger sanft verrieben. Dabei sollte niemals zu viel von der abdeckenden Creme aufgetragen werden, da sie sich sonst unschön in kleinen Hautfältchen ablagern kann. Abschließend das Gesicht abpudern, um Concealer und Make-up zu fixieren.

Hohe Deckkraft für Augenringe

Concealer gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Ausführungen als Cremes oder Stift und auch in zahlreichen Farbtönen, die sich jeweils für die unterschiedlichen Hautprobleme besonders gut eignen. Eine flüssige Abdeckcreme in Beige hilft beispielsweise am besten, um dunkle Schatten unter den Augen verschwinden zu lassen.

Bei Rötungen und leicht durchschimmernden Äderchen sollte dagegen zu grünlichen Nuancen gegriffen werden. Flüssige Concealer mit schimmernden Pigmenten helfen am besten, um ungeliebte Fältchen zu überdecken. Sie reflektieren das Licht und lassen so kleine Falten im Nu verschwinden .