- Bildquelle: AFP © AFP

Ein Tipp vorweg: Rote Haare sind immer auffällig. Das heißt, wer sich die Haare rot färben möchte, sollte nichts dagegen haben, im Mittelpunkt zu stehen. Für Make-up und Styling muss außerdem beachtet werden, dass die rote Haarfarbe nun als Eyecatcher dient. Der restliche Look sollte eher schlicht ausfallen und farblich mit den Haaren zusammenpassen.

Rot gefärbte Haare: Welcher Look für welchen Typ?

 

Wer einen dunklen oder stark gebräunten Teint hat, sieht mit feuerroten Haaren künstlich aus. Hier sollte höchstens eine leichte Mahagoni-Tönung für einen Rotschimmer sorgen. Personen mit hellem Teint hingegen steht Rot meistens ausgezeichnet. Ist die Haut eher rosig und kühl, die Augen grau oder blau, passen eher kühle Rottöne wie Pflaume oder Violett. Schimmert der Teint leicht gelblich und sind die Augen braun oder grün, sehen warme Rottöne wie Tomate oder Kupfer toll aus.

Haare rot färben: So gelingt es

Wenn die Haare nur einen leichten Rotschimmer bekommen sollen, reicht eine auswaschbare Schaumtönung. Auf diese Weise können Farbtöne ausprobiert und der Look für gut oder schlecht befunden werden. Etwas länger halten Pflanzenfarben wie Henna , allerdings sorgen diese bei dunklen Haaren auch nur für einen kaum wahrnehmbaren Rotglanz. Wer als Dunkelhaarige komplett die Haare rot färben will, sollte sie vorher aufhellen.