Moderne Beats und starke Baselines – Tokio Hotel veröffentlichen nächste Singleauskopplung

Freundschaft, Respekt, ein fast unerschütterliches Selbstbewusstsein in sich selbst, in die Vision von seinem Sein, die Neugierde auf das Leben, ein unstillbarer Durst nach Entwicklung, gemeinsam etwas zu kreieren, zu erreichen und zu erleben – betrachtet man Tokio Hotel, dann sind es all diese Eigenschaften, die die Basis und den Antrieb einer unvergleichlichen Karriere bilden.

Tokio Hotel - Boy Don't Cry
© Lado Alexi

Die Karriere einer deutschen Band, die einfach in keine Schublade passen will. Und so redlich sich auch der ein oder andere bemühte, Bill und Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer blieben stets selbst die Architekten ihrer Welt. Nach mehr als einem Jahrzehnt im internationalen Musikgeschäft, 70 Platin-, 160 Goldauszeichnungen, mehr als 110 internationalen und nationalen Preisen, und über 7 Millionen verkauften Tonträgern, veröffentlichten Tokio Hotel am 03. März 2017 ihr neues Kunstprojekt und fünftes Studioalbum „Dream Machine“. Jetzt folgt mit „Boy Don’t Cry“ ihre nächste Singleauskopplung.

Inhaltlich beschreibt der Song den Willen Neues kreieren zu wollen, Neues zu erleben, gemeinsam, was dann wieder verbindet – wenn man die Perspektive wechselt. Wechselt man die Perspektive erfährt man vielleicht, dass es mehr da draußen gibt, als wir sehen. Eine pulsierende Welt voller Neonfarben und Clublichtern, die leuchten – leicht, verspielt, sphärisch und mitreißend. Moderne Beats und starke Baselines, ohne Regeln.

Insgesamt versammeln sich auf ihrem Album „Dream Machine“ noch neun weitere Songs. Tokio Hotel wollten keine Album-Füller, keine Kompromisse, sondern nur die stärksten Tracks. So kreieren sie ihre ganz eigene Realität, in der sie musikalisch nur noch das machen, was sie auch wirklich wollen.

Sichere dir jetzt das Album „Dream Machine“ inklusive der Single „Boy Don’t Cry“.

Amazon

iTunes

Das offizielle Video

sixx auf Facebook