Man sollte die Verbindung zu Sasha wirklich nur einmal kurz anreißen an dieser Stelle: Denn inzwischen weiß LINDA auch alleine ganz genau, was sie tut und sie weiß genau, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um mit „Laserstrahlen“ auf das Schlager-Game zu zielen. Das kann ja frischen Wind immer gut gebrauchen – und junge Talente wie sie. LINDA ist 28 Jahre alt und war schon seit ihrer Kindheit, die sie zu großen Teilen in Hong Kong verbrachte, ein großer Musikfan. Angefangen bei Disney-Soundtracks landete sie schnell bei den großen Popfrauen wie Christina Aguilera, deren „Reflection“ noch immer zu LINDAs Lieblingsliedern zählt. Erst textete LINDA auf Englisch, sang als „Lynne“ das Duett „Silver Linings“ mit Sasha – besann sich dann aber doch auf ihre Muttersprache. Die letzten Jahre lernte sie mit großer Lust und Neugier das Songwriterinnen-Handwerk, besuchte Seminare, traf zahlreiche Songwriterkolleginnen und -kollegen und schrieb in einem Stuttgarter Studio an über 30 Songs mit. Trotz dem professionellen Zugang sei Musik für sie aber immer noch in erster Linie Leidenschaft: „Sie holt mich aus meinem Alltag raus, wenn alles keinen Sinn mehr zu haben scheint, wenn alles nervt, kann ich meine Emotionen darin verarbeiten.“ Musik sei ihre kleine Parallelwelt, „in der ich alles erfinden und erleben kann.“

In ihrer Debütsingle ist diese Welt eine bunt leuchtende Traumwelt – voller Liebe, einem mysteriösen blauen Licht und den „Laserstrahlen“ eines geheimnisvollen Amors, der sie schwerelos zu den Sternen treiben lässt. Die Musik dazu ist eine Mischung aus der romantischen Dramaturgie des Schlagers, unwiderstehlichen Melodien und einem Sound, der wie eine Referenz an den kühlen Klang der 80er-Jahre klingt. LINDA selbst sagt über „Lasterstrahlen“: „Das Schöne an Träumen ist, dass sie frei sind. Genau wie die Musik. ‚Laserstrahlen‘ ist eineMetapher für eine aufregende Liebe, die sich im wahrsten Sinne des Wortes wie ein atemberaubender, schriller Traum im 80er-Jahre-Style anfühlt.“ 

Das offizielle Video