Die Klassik-Pop-Sensation ist zurück!

Adoro

Die Klassik lebt! Das war immer schon die erklärte Botschaft von Adoro, mit der sich die aus-gebildeten Opernsänger innerhalb kürzester Zeit eine loyale Fanbase ersingen konnten und mit ihrem berührenden Crossover aus Tradition und Moderne an die Spitzen der Hitparaden stürmten. Die Klassik lebendig zu halten, auch mal Grenzen zu überschreiten und die klassische Musik in einer noch nie da gewesenen Form zu präsentieren, das ist bis heute die höchste Maxime von Adoro. Nach ihrer Ende letzten Jahres veröffentlichten Werkschau „Das Beste“ erscheint nun mit „Nah bei dir“ das mittlerweile sechste Studioalbum einer der wohl außergewöhnlichsten Formationen innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft!

Adoro 2014

„Nah bei dir“ – ein Album, auf dem sich Peter Dasch (Bassbariton), Nico Müller (Bariton), Jandy Ganguly (Bariton) und Assaf Kacholi (lyrischer Tenor) heute stimmgewaltiger, experimentierfreudiger und mitreißender denn je geben! Gemeinsam mit Produzent Jens Kuphal (Till Brönner, Hildegard Knef) entführen Adoro ihre Hörer ins goldene Zeitalter des Swing der 50er und 60er Jahre. Adoro erwecken die Magie und den alten Glanz des nächtlichen New York oder Las Vegas zu neuem Leben; elegant bewegt man sich zwischen leicht angejazztem Swing und eindringlicher Klassik – großes Entertainment im einzigartigen Adoro-Stil!

„Nach unserem letzten Album war es Zeit, ein wenig Abstand zu bekommen und sich erst einmal anderen Dingen zu widmen“, so Bassbariton Peter Dasch. „Sich nach sechs fast ununterbrochen durchgearbeiteten Jahren endlich einmal die Muße zu nehmen, in Ruhe zu resümieren. Sich vor Augen zu führen, was war und natürlich auch, wohin die Reise in Zukunft gehen soll. Neue Impulse zu suchen“, die Adoro nun auf „Nah bei dir“ verarbeitet haben. Nach fünf Studioalben, einem Live-Album/-DVD sowie einer Best Of-Compilation schlägt die jetzt als Quartett agierende Formation nun ein ganz neues Schaffenskapitel auf.

Unbekannte Wege haben Adoro schon seit ihrer Gründung mit Vorliebe beschritten: Mit ihren Pop-meets-Klassik-Neuinterpretationen von Künstlern wie Nena, Herbert Grönemeyer, Rio Reiser oder Alphaville bis hin zu Udo Lindenberg, Xavier Naidoo, Peter Fox, Rosenstolz, Udo Jürgens, Tim Bendzko und David Bowie hat das vielfältige Sänger-Ensemble so manch unsterblichen Welthit vielleicht noch ein ganz kleines bisschen unsterblicher gemacht.

Bei iTunes kaufen

Auf Amazon bestellen

sixx auf Facebook