- Bildquelle: Patrick Amos © Patrick Amos

Man soll und kann Samuel Koch nicht auf diesen schicksalhaften Abend am 4. Dezember 2010 reduzieren. Damals verunglückte er bei seiner Wette, für die der damals 23-jährige mit Sprungstiefeln im Vorwärts-Salto über fünf Autos mit zunehmender Größe springen sollte. Beim letzten Auto, das von seinem Vater gefahren wurde, stürzte Koch und blieb regungslos liegen. Die Show wurde abgebrochen. Seitdem ist Koch vom Hals abwärts querschnittgelähmt – und beweist mit jedem Tag mehr, dass ihm dieser Unfall weder die Lebenslust noch die Kreativität noch das Charisma geraubt hat. Koch bestand 2014 die Schauspielprüfung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover – mit einer Abschlussarbeit, die sich dem Thema Behinderung auf der Bühne widmet und den Titel trägt: „Die Entdeckung des Schönen in der Reduktion“. Samuel Koch wurde kurz darauf festes Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt und setzt sich neben seiner Karriere als Schauspieler immer wieder mit großer Leidenschaft für soziale Projekte ein – zum Beispiel unterstützt er die Deutsche Stiftung Querschnittlähmung, die Initiative „Wings for Life“ und die „Elfmeter-Stiftung“, die sich für Kinder mit Rückenmarksverletzungen einsetzt.

Erst kürzlich war Samuel Koch als schillernder Phönix in „The Masked Singer“ zu sehen. Dort begeisterte er mit starken Performances von Liedern, die ihm in schweren Zeiten Mut gaben: „I  Can“ von Nas zum Beispiel, oder „Somewhere Over The Rainbow“ von Judy Garland, oder „Bitter Sweet Symphony“ von The Verve. Und nicht zu vergessen: Das Mash-up, mit dem er den Aufstieg des Phönix einläutete: „Also Sprach Zarathustra“ gemixt mit „Firestarter“ von Richard Strauss und The Prodigy.

Nun hat Samuel Koch eine weitere Überraschung parat: Ab 2022 wird er mit „Schwerelos - Die Live-Show 2022“ in 25 Städten live zu sehen sein – und darin all seine Talente zusammenbringen. Der Abend soll „eine Mischung aus Schau(spiel), Konzert, Sit-up-Comedy, Varieté und inspirierenden Impulsen“ werden. Samuel Koch sagt außerdem, es gäbe: „richtig gute Musik – Sinnvolles, ab und zu ein bisschen Quatsch – reichlich Action und natürlich herrlich gefühlvoller Kitsch, ein Abend, um Schwere loszuwerden.“

Die Tournee startet am 30. Oktober 2022 in Stuttgart und endet am 30. November 2022 in Frankfurt.