Paula kommt

Playlist

Paula kommt

Staffel 4 Episode 7: Treue statt Darkroom - Sex allein reicht mir nicht

Folge 7 Staffel 4

Sebastian ist 25 und schwul. Er möchte sich fest binden und nicht mehr auf der Suche nach Abenteuern sein. Er verrät auch wie es war das erste Mal mit einem Mann zu schlafen und wie er zu Untreue steht!

22.06.2016 22:00 | 27:26 Min | © SIXX

Erotische Abenteuer im Schummerlicht

Darkroom: Der Knigge beim Darkroom-Sex

Der Darkroom stammt aus der amerikanischen Schwulen- und Lesbenszene der 70er Jahre. Inzwischen wagen aber auch immer mehr Heterosexuelle die erotischen Abenteuer im Halbdunkeln. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Darkroom-Sex wissen müsst.

Darkroom-Sex: Alles kann, nichts muss

Im Darkroom wird geknutscht, gefummelt und – sofern es beide Partner wollen – Sex gehabt. Anders als sich viele vielleicht vorstellen, ist es in einem Darkroom nicht komplett dunkel, sondern eher schummrig. Abgedunkelte Lichtquellen sorgen für ein Dämmerlicht, sodass man sich zum einen stolperfrei fortbewegen kann, zum anderen noch wenigstens die Silhouetten und Umrisse der anderen Gäste erkennen kann. Das Gesicht des Gegenübers ist allerdings nicht erkennbar.

Während Darkroom-Sex damals eher was für Homosexuelle war, können heutzutage auch Heterosexuelle im dunklen Hinterzimmer Sex haben. Menschen mit unterschiedlichen Vorlieben, Interessen und Motivationen treffen dort aufeinander. Daher ist es wichtig, sich an den Knigge dieser Etablissements zu halten.

Mann und Frau beim Darkroom-Sex
Darkroom-Sex: Das erotische Abenteuer im Dämmerlicht. © Fotolia - tverdohlib

Knigge im Darkroom

Beim Darkroom-Sex hat die Verhütung oberste Priorität. Und so gilt: Kondome sind Pflicht. Doch schon beim Betreten des Darkrooms solltet ihr gewisse Regeln einhalten. Normalerweise kommt und geht man anzogen. Wertsachen wie Kleingeld oder Schüssel werden in Schließfächern verstaut. Auf das Tragen von weißen T-Shirts solltet ihr lieber verzichten, denn einige Betreiber arbeiten mit Schwarzlicht – ihr würdet somit schon von Weitem leuchten. Und wie kommt ihr nun mit einem möglichen Sexualpartner ins Gespräch? Ganz einfach: sich frontal auf eine Person ausrichten.

Im Darkroom ist ein Dreier nicht ausgeschlossen und auch Gruppensex ist möglich . Solltet ihr darauf keine Lust haben, solltet ihr das klar und deutlich zum Ausdruck bringen. "Nein, ich will nicht", lautet der Zaubersatz. Ansonsten wird eher wenig gesprochen. Mehr als eine Absprache beim Stellungswechsel ist tabu.

Fazit: Falls auch ihr Lust auf das sexuelle Abenteuer im Darkroom habt, solltet ihr euch im Vorfeld in die Verhaltensregeln einlesen. Oberste Prio sind ganz klar die Kondome – dann steht euch einer Erfahrung in puncto Darkroom-Sex nichts mehr im Wege.

Was Paula Lambert zu diesem Thema sagt, erfahrt ihr im Video.

Kommentare