Paula kommt

Playlist

Paula kommt

Verhütung: Coitus interruptus

Bei der Verhütungsmethode Coitus Interruptus zieht der Mann seines Penis vor dem Orgasmus aus der Vagina der Frau. Die Verhütungsart gilt als sehr unsicher. Doch was sagt unsere Sex-Expertin Paula Lambert zum Thema?

07.07.2016 17:45 | 1:02 Min | © sixx.de

Abbruch beim Sex

Coitus Interruptus: Eine sichere Verhütung?

Für Paare, die keine Lust auf Kondome oder die Pille haben, ist der Coitus Interruptus eine alternative Möglichkeit zur Verhütung. Aber wie genau funktioniert die Methode – und ist sie wirklich sicher?

Was bedeutet Coitus Interruptus?

Der Coitus Interruptus ist eine Art der Verhütung, bei der der Sex abgebrochen wird. Kurz vor der Ejakulation des Mannes zieht dieser den Penis aus der Vagina der Frau, um so eine Befruchtung zu verhindern. Viele Paare schätzen an dieser Methode, dass keine hormonellen oder technischen Mittel zum Einsatz kommen - also unter anderem keine Verhütung durch die Pille und auch keine Spirale - und die Verhütung auch noch völlig kostenlos ist. Doch kann der "Rückzieher", wie die Variante umgangssprachlich auch genannt wird, tatsächlich vor einer Schwangerschaft schützen?

Coitus Interruptus zur Verhütung
Können sich Paare auf den Coitus Interruptus als Verhütung verlassen? © Photographee.eu - Fotolia

Keine gute Idee

Selbst, wenn Paare den Coitus Interruptus so sicher beherrschen, dass er es immer schafft, den Penis rechtzeitig vor dem Samenerguss aus der Scheide zu ziehen, gilt die Methode der Verhütung als sehr unsicher. Der Pearl-Index, der die Zuverlässigkeit von Verhütungsmethoden misst, ist bei dieser Variante sehr hoch. Je nach Studie liegt er zwischen 4 und 27. Das heißt, dass von 100 Frauen, die ein Jahr lang mit dieser Methode verhüten, zwischen 4 und 27 schwanger werden. Was macht die Methode so unsicher?

Bereits vor der männlichen Ejakulation können sich Lusttropfen bilden, die Spermien enthalten. Und bereits ein Tropfen reicht aus, um eine Eizelle zu befruchten.

Fazit: Für Paare, die keinen Kinderwunsch haben, ist der Coitus Interruptus nicht als Verhütung zu empfehlen, da die Gefahr, trotzdem schwanger zu werden, zu hoch ist. Bei einem One-Night-Stand ist die Methode völlig ungeeignet, da sie keinen Schutz vor Geschlechtskrankheiten bietet.

Kommentare