Paula kommt

Playlist

Paula kommt

Sex-Flaute in der Beziehung

Wenn der Partner in der Beziehung keinen Sex mehr will, kann dies verschiedene Gründe haben. Paula Lambert weiß, was man tun kann, damit beide wieder Lust bekommen.

11.08.2016 15:43 | 4:00 Min | © sixx.de

Container Name

Flaute im Bett: Was tun?

Am Anfang der Beziehung kommen Pärchen kaum raus aus den Federn – und plötzlich herrscht Flaute im Bett. Was ihr tun könnt, wenn die Lust aufeinander nachgelassen hat und welche Ursachen die Lustlosigkeit haben kann, erfahrt ihr im Folgenden.

 

Flaute im Bett: Und nun?

Während sich frisch Verliebte am liebsten ständig die Kleider vom Leib reißen, lässt die Lust in vielen Fällen im Laufe der Beziehung ab. Das ist erst einmal nicht besorgniserregend, immerhin haben Paare in der Regel einen stressigen Alltag zu meistern, da bleibt auf Dauer natürlich keine Energie, um jede Nacht zum Tag zu machen. Zudem lässt die Neu-Lust aufeinander nach einiger Zeit zwangsläufig nach. Doch wenn die Lust auf Dauer ausbleibt und die Flaute im Bett sogar schon zu Streit unter den Beteiligten führt, ist es an der Zeit, aktiv zu werden.

 

Sex Flaute 2

 

Kommunikation ist das A und  O

Der erste Schritt, um der Flaute im Bett entgegenzuwirken, ist: Sprecht das Problem bei eurem Partner offen an. Denn gerade, wenn ihr unzufrieden seid, hilft stillschweigen keinem weiter. So wird der Frust nur noch größer – und entlädt sich unter Umständen später in einem heftigen Streit, in dem ihr euch gegenseitig unfaire Vorwürfe macht. Nur anhand von Gesprächen könnt ihr den Ursachen für die Unlust auf den Grund gehen und einen gemeinsamen Lösungsweg finden. Oft ist die Ursache ganz naheliegend: Man ist nach einem langen Arbeitstag einfach zu müde oder es fehlt schlichtweg die Zeit für Sex, weil der Tag mit Kind, Arbeit und Haushalt ausgelastet ist. In diesem Fall können bereits kleine Maßnahmen neuen Schwung ins Schlafzimmer bringen.

 

Sex-Flaute 1

 

Keine Zeit? Aktiv gegen die Flaute im Bett

 

Es mag vielleicht ein wenig unromantisch klingen, doch beim Sex gilt dasselbe wie beim Sport: Manchmal müssen Mann und Frau einfach den inneren Schweinehund überwinden – und es machen. Die Lust kommt dann in vielen Fällen von ganz alleine. Nehmt euch einfach vor, abends mal eine halbe Stunde früher ins Bett zu gehen und die Zeit aktiv für Liebesspiele zu nutzen. Oder verabredet einen festen Termin, der ausschließlich für Sex reserviert ist. Wichtig: Diese Verabredung sollte auch eingehalten werden. Falls sich der Termin nicht in den Alltag integrieren lässt, kann auch die Planung einer kleinen Auszeit in Form eines romantischen Wochenendes helfen.

 

Für frischen Wind sorgen

Die Flaute im Bett kann natürlich auch an der Routine liegen, die sich nach jahrelanger Beziehung eingeschlichen hat und die keine Lust auf mehr macht: Bei der immer gleichen Stellung am gleichen Wochentag ist schließlich schnell die Luft raus. Dann ist es höchste Zeit, Experimente zu wagen. Aber keine Sorge: Es brauchen nicht gleich akrobatische Übungen aus dem Kamasutra zu sein, auch kleine Veränderungen können eine große Wirkung haben. Statt des einseitigen Blowjobs könntet ihr beispielsweise die 69-Stellung ausprobieren oder einen Grapefruit-Blowjob machen. Oder wie wäre es zur Abwechslung mal mit der umgekehrten Reiterstellung? Auch bei der Location gibt es genügend Raum für Veränderung: Ob Küchentisch, Dusche oder Waschmaschine, sucht euch zur Abwechslung mal eine andere Spielweise.

 

Das Vorspiel bietet ebenfalls gute Möglichkeiten für Veränderungen, wie eine erotische Massage oder ein erotisches Essen. Und wenn wenig Zeit ist, stellt der Quickie eine heiße Alternative zum ausführlichen Geschlechtsverkehr dar. Letztlich hilft aber auch gegen die lästige Routine vor allem eines: Reden. Sprecht mit eurem Partner über eure sexuellen Wünsche und sagt, wenn euch etwas ihm Bett fehlt. Nur so hat euer Liebster die Chance, etwas an der Situation zu ändern.

 

Professionelle Hilfe holen

 

Die Flaute im Bett kann ebenfalls medizinische oder seelische Ursachen haben. Falls sich das Problem nicht lösen lässt und eure Beziehung gefährdet, solltet ihr professionelle Hilfe hinzuziehen. Natürlich kann auch in der Partnerschaft etwas grundlegend falsch laufen. In diesem Fall kann eine Paartherapie helfen. Oder das Eingeständnis, dass die Beziehung nicht mehr zu retten ist.

 

Fazit: Um die Flaute im Bett zu beenden, muss zunächst die Ursache gefunden werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Problem zu benennen und gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. Unter Umständen findet ihr in dem Gespräch sogar heraus, dass Sex für euch keinen hohen Stellenwert hat und ihr trotz Flaute zufrieden seid. Ansonsten gilt: Werdet aktiv und ändert etwas an der Situation.

 

Welche Tipps Sexpertin Paula beim Thema Flaute im Bett für euch hat, seht ihr im Video.

 

Mehr zum Thema findet Ihr hier:

http://www.sixx.de/tv/paula-kommt/video/wenn-im-bett-nichts-mehr-laeuft-ausweg-und-tipps

http://www.sixx.de/tv/paula-kommt/video/ratgeber/1-anti-sex-routine-tipps-und-tricks-ratgeber-50-clip

http://www.sixx.de/tv/paula-kommt/video/ratgeber/3-sex-ratgeber-flaute-im-bett-was-tun-clip

Kommentare