Paula kommt

Playlist

Paula kommt

Paula Kommt Ratgeber: Freundschaft zwischen Mann und Frau

Staffel 4

Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau funktioniert nie? Unsere Expertin Paula Lambert ist vom Gegenteil überzeugt.

29.12.2015 14:00 | 2:27 Min | © sixx.de

"Paula kommt"

Freundschaft zwischen Mann und Frau: Ein Ding der Unmöglichkeit?

"Wir sind nur Freunde" – dieser Satz macht sofort misstrauisch. Eine reine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es nicht, meinen viele. Mindestens von einer Seite muss doch einfach mehr dahinter stecken, oder?

Geht nicht? Gibt's nicht!

Begriffe wie "Friendzone" senden ein deutliches Signal. Eine enge Freundschaft zwischen Mann und Frau, ohne dass eine der beiden Parteien sich mehr erhofft, halten die meisten Menschen für schlichtweg nicht möglich. Beste Kumpels mit unterschiedlichem Geschlecht sehen sich deshalb immer wieder mit der Frage konfrontiert: "Geht bei euch nicht doch mehr?"

Tatsächlich ist die Freundschaft zwischen Mann und Frau aber durchaus möglich. Grundlage dafür ist meist ein Mangel an sexuellem Interesse an dem jeweils anderen. Dies kann entweder daran liegen, dass der andere nicht als äußerlich attraktiv empfunden wird oder in einer festen Beziehung steckt. Möglich ist auch, dass die Freundschaft schon seit Kindertagen besteht, ihr alles übereinander wisst und euren Freund eventuell einfach zu gut kennt, um euch spontan in ihn zu verlieben.

Schwierig wird es, wenn einer der Lebensgefährten die innige Freundschaft zwischen Mann und Frau nicht gutheißt. Wenn der eigene Partner mit seiner besten Freundin ständig etwas unternimmt und sich blendend mit ihr versteht, kann dies schon mal zu Eifersucht in der Beziehung führen.

Freundschaft zwischen Mann und Frau
Verliebt oder doch nur beste Freunde? Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau wird häufig genau hinterfragt und kritisch betrachtet. © Pixabay

Warum die Freundschaft zwischen Mann und Frau so interessant ist

Trotz aller Schwierigkeiten hat die Freundschaft zwischen Mann und Frau ihre Vorzüge. Frauenfreundschaften sind meist sehr emotional. Stundenlang kann da eine einzelne Geste vom heimlichen Schwarm diskutiert werden: "Hat er das wirklich so gemeint? Oder meinte er vielleicht doch das?" Die meisten Männer sind pragmatischer und direkter. Besonders ihr völlig anderer Blickwinkel auf viele Geschehnisse und Probleme kann hilfreich sein.

Fazit: Eine platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau kann unter gewissen Umständen durchaus möglich sein. Trotzdem kann es natürlich jederzeit passieren, dass sich einer der beiden plötzlich mehr wünscht. Ehrlich über bestehende Gefühle zu sprechen, ist dann das A und O.

Kommentare